Beratung bei Privatbanken besser
Banken beraten Reiche schlecht

Wenn wohlhabende Kunden einen Vermögensberater suchen, können sie sich auf Einiges gefasst machen. In manchen Banken werden sie telefonisch an die falsche Stelle verbunden, erwischen sie endlich einen Vermögensberater, dann bietet er ihnen nur Standardlösungen an, die individuelle Lebensplanung wird erst gar nicht berücksichtigt.

HB/hus DÜSSELDORF. Häufig ist dann auch noch schlechter Rat teuer. Die Wertenwicklung des empfohlenen Porfolios ist oft nicht besser als der Markt. Das zeigte sich bei einem anonymen Markttest, den die Ratingagentur für Vermögensverwalter Firstfive erstmals gemeinsam mit dem Börsenbrief Fuchsbriefe und der Bankenberatung IQF durchgeführt hat.

In den Beratungsgesprächen mimten die Tester einen unverheirateten Vater eines Kindes, der aus einem Firmenverkauf 2,8 Millionen Euro erlöst hat und testeten 97 Privat- und Universalbanken. „Das Gros der Berater geht auf die Familiensituation überhaupt nicht ein“, sagte einer der Tester, Sigurd Fleischer von den Fuchsbriefen, „und fragt selbst bei einem Millionenvermögen allenfalls nach der Risikoklasse.“ Auch steuerliche Aspekte blieben häufig unberücksichtigt.

Aber es gab auch positive Beispiele. Die Privatbank Berenberg wurde für ihre hervorragende Leistung im Beratungsgespräch, den Anlagevorschlägen und ihre Vertrauenswürdigkeit als Sieger des Gesamttests gekürt. Herausragende Qualität bestätigten die Prüfer auch Hauck& Aufhäuser Privatbankiers, der Fürst Fugger Privatbank, dem Bankhaus Carl Sprängler und M.M. Warburg.

Generell war die Beratung bei Privatbanken besser als bei Großbanken. Doch in der Vermögensverwaltung erzielten Universalbanken durchaus gleichwertige oder bessere Ergebnisse. Die drei Partner wollen den gemeinsamen Test jetzt jedes Jahr durchführen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%