Dax-Absturz: Verband: Kurssturz bleibt ohne Folgen für Lebensversicherte

Dax-Absturz
Verband: Kurssturz bleibt ohne Folgen für Lebensversicherte

Die Kunden der deutschen Lebens- und Rentenversicherer müssen in Folge des Kurssturzes an den Aktienmärkten vorerst keine geringere Verzinsung ihrer Einlagen befürchten. Ein Experte der Versicherungswirtschaft beruhigt. „Es geht nicht jedes Jahr hoch und runter, je nach dem wie die Börsen stehen, sondern orientiert sich an nachhaltigen Ertragsniveaus."

HB BERLIN. "Es ist nicht davon auszugehen, dass es durch diese Aktienmarktschwankungen zu größeren Veränderungen kommt", sagte der Sprecher der Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Peter Schwark, am Dienstag in Berlin.

Auf die Überschussbeteiligung für das laufende Jahr habe der Kursrutsch ohnehin keine Auswirkung, die meisten Versicherer hätten ihre Überschussbeteiligungen schon deklariert. Schwark zufolge können die Versicherten im Durchschnitt mit einer Gesamtverzinsung ihrer Lebensversicherung von "ungefähr fünf Prozent" rechnen, geringfügig mehr als im vergangenen Jahr.

Auch im nächsten Jahr sei nicht mit drastischen Reaktionen zu rechnen, beruhigte der GDV -Sprecher: "Es geht nicht jedes Jahr hoch und runter, je nach dem wie die Börsen stehen, sondern orientiert sich an nachhaltigen Ertragsniveaus." Die Versicherer seien aufsichtsrechtlich ohnehin gehalten, Stress-Szenarien wie ein kräftiges Abrutschen des Aktienmarktes einzukalkulieren. Stille Reserven dämpften zusätzlich: "Hier wird viel gepuffert", beschrieb der GDV -Sprecher das Vorgehen.

Auch um die Garantieverzinsung, die bei 2,25 Prozent liegt und auf Empfehlung aus der Branche vom Bundesfinanzministerium festgeschrieben wird, brauchten sich die Versicherten keine Sorgen machen, sagte Schwark: "Eine weitere Absenkung ist hier nicht wahrscheinlich".

Insgesamt sind in Deutschland nach Schwarks Worten mehr als 70 Mill. kapitalbildende Lebens- und Rentenversicherungen im Umlauf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%