Experten raten zu Vorsicht: Sie erstatten nicht alle Kosten
Private Zusatzversicherungen sind beliebt

Private Zusatzversicherungen (Zahnersatz, Brillen, Heilpraktiker, Reisekrankenversicherung) können nützlich sein, gerade für Patienten, die mehr wollen als die Kassenleistung . Sie beteiligen sich an Kosten, die Krankenkassen nicht übernehmen. Aber: Ganz frei wird der Patient nicht.

80, höchstens 90 Prozent des Rechnungsbetrags kann er ersetzt bekommen, wenn Kasse und Privatversicherung zahlen – ein Eigenanteil bleibt. Wie hoch dieser ist, richtet sich nach den Versicherungsbedingungen. Und die sind oft schwer zu durchschauen. Einige Versicherer zahlen 50 Prozent vom Rechnungsbetrag, andere nur 50 Prozent der Kassenleistung und wiederum andere 50 Prozent des Restbetrags.

Hinzu kommt: Oft wird der Zahnersatz nicht als Spezialpolice angeboten, sondern ist Teil eines Versicherungspakets, das dann auch noch den Heilpraktiker und die Brille umfasst. Solche Pakete hat die Stiftung Warentest im vergangenen Jahr untersucht. Ihr Tipp: Wem es auf den Zahnersatz ankommt, der ist bei der Central (GZE1), Debeka (AZplus), Inter (GZE1) und der R+V (ZE30) am besten aufgehoben.

Quelle: News Frankfurt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%