Geldanlage & Börse
Männer sollten Riesterrente noch 2005 abschließen

Männer haben nur noch bis Jahresende Vorteile bei der vom Staat bezuschussten Riester-Rente und sollten sich daher beeilen. Denn ab 2006 wird es für sie teurer.

HB MÜNCHEN. Aber auch Frauen sollten sich in diesem Jahr noch zum gesponserten Zusatzsparen fürs Alter entschließen. Es lohnt sich für jeden Förderberechtigten, je früher, desto besser - so die einmütige Überzeugung der Verbraucherschützer.

„Nicht länger zögern, wenn es schon mal ein Geldgeschenk vom Staat gibt“, ermuntert Susanne Meunier, Altersvorsorgeexpertin von „Finanztest“, zum Handeln. Im Laufe der Jahre könnten sonst Zulagen in bis zu fünfstelliger Höhe durch die Lappen gehen, schätzt Peter Grieble von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Nachholbedarf hätten noch viele Millionen Bundesbürger, ob Beamte oder rentenversicherungspflichtige Beschäftigte und ihre Ehepartner. Erwerbslose werden ebenfalls gefördert, wenn sie Arbeitslosengeld beziehen.

Vor allem für die Männer dürfte sich ein schneller Einstieg rentieren. Bei Rentenpolice-Abschlüssen bis Ende 2005 haben sie eine spürbar höhere Rente als Frauen zu erwarten, und das bei gleichem Beitrag.

Von 2006 an gelten so genannte Unisex-Tarife, die Ungleichbehandlung wird abgeschafft. Beide Geschlechter bekommen dann denselben Rentenbetrag ausbezahlt, obwohl Frauen statisch gesehen eine um fast sechs Jahre höhere Lebenserwartung haben. Die Folge: Die Beiträge der Männer werden künftig um etwa 10 Prozent teurer, die für Frauen aber „nicht unbedingt billiger“, wie Meunier erläutert.

Die Teuerung trifft ab nächstem Jahr in erster Linie die Riester-Rentenversicherung, bislang Verkaufsrenner unter den möglichen Policen. Bei den übrigen beiden Varianten, die man wählen kann - also Banksparplan oder Fondslösung - wirkt sich die Neuregelung erst langfristig, ab dem 85. Lebensjahr aus, wie Merten Larisch erläutert, Rentenspezialist der Verbraucherzentrale Bayern.

Er meint: Ganz gleich, ob man eine konservative, eher berechenbare Police wählt oder eine etwas risikoreichere Aktienfondsstrategie - wichtig ist, dass man überhaupt abschließt. Und dann noch das beste Produkt am Markt erwischt.

Allein bei den angebotenen Rentenversicherungen gebe es „wahnsinnig hohe Leistungsunterschiede“, mahnt Larisch zur sorgfältigen Auswahl. Bei schlechten Verträgen könne die Rentenzahlung um 250 bis 700 Euro niedriger ausfallen, Monat für Monat. Larisch empfiehlt, sich bei der Wahl des Versicherungspartners von den Verbraucherzentralen beraten zu lassen.

Seite 1:

Männer sollten Riesterrente noch 2005 abschließen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%