Heißer Sommer
Landwirte müssen Brandschutz überprüfen

Die große Hitze und Gewitter lösen immer wieder Brände in der Landwirtschaft aus. Brandschutz-Vorkehrungen sollten immer wieder überprüft werden, raten Experten.

Jeden Tag gibt es nach Angaben des Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe (bvbf) in Deutschlands Landwirtschaft im Durchschnitt 80 Brände. Davon erreichten 30 ein größeres, oft verheerendes Ausmaß. Heu und Stroh sind leicht entzündlich und begünstigen die rasante Ausbreitung von Bränden, begründen die Brandschutz-Experten die große Zahl.

Für Arbeiten in der Landwirtschaft haben sie daher einige Tipps zusammengestellt:

  • Motoren und Maschinen erhitzen sich stark. Daher sollten auf Traktoren, Mähdreschern, Häckslern oder Getreidetrockner und in der Nähe von Maschinen und Anlagen leistungsstarke und korrekt gewartete Feuerlöscher installiert werden. Die Experten raten auch dazu, Betriebsgebäude von Biogasanlagen mit Feuerlöschern auszustatten.
  • Bei Reparaturen an landwirtschaftlichen Maschinen und Anlagen mit Schweiß-, Löt- oder Schleifarbeiten sollten brennbaren Stoffe im Umkreis von zehn Metern entfernt oder abgedeckt werden.
  • Die Experten empfehlen auch Rauchmelder und Temperatur-Messgeräte, da gerade in der Landwirtschaft sich ein Feuer rasch ausbreiten kann. Rauchmelder seien insbesondere da sinnvoll, wo leicht brennbare Stoffe lagern, beispielsweise im Traktoren- und Maschinen-Schuppen, im Dünger-Lager oder in Stallungen – oder auch in blitzschlaggefährdeten Objekten wie Scheunen oder Schober.
  • Da sich Heu und Stroh selbst entzünden können, sollte – so der Rat – die Temperatur mit elektronischen Messgeräten kontrolliert werden.
  • Alle Warngeräte sollten mit Kabeln oder per Funk vernetzt werden, um eine übersichtliche zentrale Überwachung zu ermöglichen.
  • In Deutschland gelten für die Landwirtschaft in jedem Bundesland unterschiedliche Brandschutzbestimmungen. „Werden sie auch nur aus Unkenntnis verletzt, kann der Versicherungsschutz auf dem Spiel Stehen“, warnen die Brandschutz-Experten und raten, in regelmäßigen Abständen die Brandschutzmaßnahmen von einem Sachverständigen der Versicherung überprüfen und sich dies schriftlich bestätigen zu lassen.

Adressen von Brandschutz-Fachbetrieben sind beim » Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe erhältlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%