Immobilien
Für wen sich der Wohn-Riester lohnt

Die Wohn-Riester-Förderung kann ähnlich viel bringen wie die abgeschaffte Eigenheimzulage. Doch die Regeln sind kompliziert: Wohn-Riester ist als "bürokratisches Monster" verschrien. Finanzplaner loben aber auch die Vorteile. Wie Sparer die Förderung am besten nutzen.
  • 4

DÜSSELDORF. Sie ist die Nachfolgerin der Eigenheimzulage und hört sich ähnlich an: die Eigenheimrente. Aber was früher einfach war - das Finanzamt überwies pünktlich Mitte März die Zulage an den Häuslebauer - ist heute kompliziert. Denn der Staat bezuschusst im Rahmen der Riester-Förderung zwar die selbstgenutzte Immobilie wieder. Aber im Rentenalter kassiert er einen Teil der Förderung als Steuer wieder ein.

Ein "bürokratisches Monster" nannten Kritiker deshalb den "Wohn-Riester" bei der Einführung. Doch wer die Förderung geschickt in die Immobilienfinanzierung einbaut, streicht locker so viel ein wie bei der früheren Eigenheimzulage - oft sogar noch mehr.

Sparen gegenüber normalem Darlehen

Es sei ein "Beratungsfehler", wenn Baufinanzierer ihre Kunden nicht auf diese Vorteile hinwiesen, sagt der unabhängige Chemnitzer Finanzplaner Torsten Sabitzer. Er hat mit einem von ihm entwickelten Programm durchgespielt, wie die komplizierten Zahlungsströme bis zur Steuerzahlung im Rentenalter verlaufen und wie die Förderung wirkt (siehe "Charme des Riester-Darlehens").

In seiner Modellrechnung kauft ein Ehepaar mit zwei kleinen Kindern ein Haus für 300 000 Euro und nimmt dafür 195 000 Euro Kredit auf. Der Vorteil gegenüber einem normalen Darlehen beträgt gut 40 000 Euro - trotz Steuerzahlung im Rentenalter.

Förderung wirkt wie Tilgungsturbo

Seine Vorteile spielt das Riester-Darlehen aus, weil es wie ein Tilgungsturbo wirkt. Denn daraus resultiert letztlich der 40 000-Euro-Bonus, wie das Beispiel zeigt. Denn die Riester-Zulage und den Steuervorteil bei der Riester-Finanzierung holt sich der Fiskus im Ruhestand von den Eheleuten komplett zurück.

"Beim Wohn-Riester handelt es sich im Grunde um einen staatlichen Kredit mit jährlicher Teilauszahlung, der später durch Steuern zurückgezahlt wird", sagt Finanzprofessor Heinrich Bockholt. Im vorliegenden Fall wirkt sich die Förderung laut Fachmann Sabitzer wie ein Darlehen über 43 000 Euro zu null Prozent Zinsen aus.

Die neue Wohn-Riester-Förderung gibt es für Immobilien, die ab 2008 gebaut oder gekauft werden - aber nur, wenn sie selbst genutzt werden. Ältere Riester-Verträge - Rentenversicherung, Fonds- oder Banksparplan - können ab 2010 vollständig in die neue Eigenheimrente fließen. Bei einem Umzug muss der geförderte Betrag binnen vier Jahren wieder in eine selbstgenutzte Immobilie oder innerhalb eines Jahres in einen Riester-Rentenvertrag gesteckt werden.

Seite 1:

Für wen sich der Wohn-Riester lohnt

Seite 2:

Kommentare zu " Immobilien: Für wen sich der Wohn-Riester lohnt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Undurchsichtigkeit ist der größte Trumpf der Banken und Versicherungen. Wird auch dabei angesprochen, dass die Immobilie nicht verkauft werden darf? Sonst werden die Zulagen und Steuerersparnisse zurückgefordert. Also wer kann ausschließen das die immobilie immer in seinem Besitz bleibt. Eine Vermietung ist ebenso ausgeschlossen. Die Besteuerung im Alter ist aus meiner Sicht ein weiterer Nachteil. Steuern zahlen für einen Vertrag der kein Guthaben mehr hat. Das Produkt, Wohn Riester, ist zu unflexibel. Für Leihen nicht verständlich und die Beratungen sind meist leider nur mangelhaft.

  • Eigentlich lohnt sich Wohn Riester doch für jeden, doch leider wird in der banken- und Versicherungswelt der Wohnriester nicht angesprochen, weil keiner ihn richtig versteht und keiner in Gefahr laufen möchte, in Sachen nachgelagerte besteuerung usw. einen potenziellen Kunden falsch zu beraten. Auch die Provision sind beim Wohn Riester deutlich geringer als bei vergleichbaren Versicherungsprodukten (vielleicht auch deshalb nicht interessant genug?) Die Politik sollte jedoch handeln und die besteuerung erleichtern und die grundlagen reformieren, damit auch wirklich jeder die Riester bauförderung versteht. Riesterhyp baufinanzierung Nürnberg ist der bisher einzige Anbieter, der einen unabhänigigen Marktvergleich bei Wohn Riester Darlehen ermöglicht. Leider werden solche innovativen Anbieter wie Riesterhyp in den grossen Medien nicht erwähnt.

  • Was ich nicht verstehen kann ist die tatsache, dass es in Deutschland erlaubt ist, bewusst Menschen übers Ohr zu hauen, und der Staat klatscht dazu. Es gäbe bestimmt einfachere, leicht verständlichere Rücklagenfinanzierungen, die auch später dazu dienen, seine spärliche Rente aufzubessern. Muss heute immer der Hintergedanke des "betrügens" bei einem loyalen Geschäft dabei sein?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%