Krankenkassen
Viele Nichtversicherte melden sich nicht

Seit Anfang April besteht eine Versicherungspflicht in der Krankenkasse. Doch noch immer haben sich viele nicht gemeldet, stellen die Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen fest. Sie warnen die Müßigen vor den Folgen.

HB SIEGBURG. Wer derzeit in keiner Krankenkasse ist, kann sich bei der Kasse versichern lassen, der er zuletzt angehört hatte. Die Krankenkassen sind verpflichtet, die Ex-Mitglieder wieder aufzunehmen. Das geht auch, wenn jemand seit Jahrzehnten nicht mehr Mitglied war. Doch bis Anfang August haben sich nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen nur 42 914 bislang unversicherte Menschen bei den gesetzlichen Krankenkassen pflichtversichert. Das seien deutlich weniger, als die Bundesregierung vor Einführung der Versicherungspflicht prognostiziert habe. Die Regierung sei von etwa 400 000 Menschen ausgegangen, die keinen Versicherungsschutz im Krankheitsfall haben. Die Zahl sei wahrscheinlich zu hoch gegriffen, so die Spitzenverbände.

Sie vermuten, dass viele Bezieher von Arbeitslosengeld II bereits 2005 in den Genuss eines Versicherungsschutzes gekommen seien, da für sie bereits damals eine Versicherungspflicht eingeführt worden war. Zudem seien neben den gesetzlichen Krankenkassen auch noch andere Träger für die Absicherung im Krankheitsfalle zuständig, zum Beispiel beim Bezug von Sozialhilfeleistungen oder bei Anspruch auf Kranken- und Heilbehandlung nach dem Bundesversorgungsgesetz. Private Krankenversicherer müssen, sofern die Voraussetzungen vorliegen, seit dem 1. Juli nichtversicherten Menschen einen Standardtarif anbieten.

Die Spitzenverbaende warnen davor, bewusst auf den Versicherungsschutz zu verzichten, um Beiträge zu sparen. Im Krankheitsfall könnten erhebliche Kosten auf die Menschen zukommen, wenn sie keine Versicherung abgeschlossen hätten. Zudem müssten die Beiträge rückwirkend zum 01. April 2007 gezahlt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%