Lebensversicherungen
Neue Fondspolicen versprechen Anlegern mehr Sicherheit

Das Produkt der Victoria Lebensversicherung gehört zu einer Serie neuartiger Policen auf Fondsbasis. Gemeinsam mit ihren Fonds- und Vertriebspartnern aus der Unicredit-Bankengruppe kombiniert sie die Vorteile einer neuartigen Fondsanlage mit der traditionellen Garantie der Lebensversicherung und vermeidet so den Nachteil herkömmlicher Fonds-Policen.

DÜSSELDORF. Lebensversicherungen stellen ihren Kunden Policen mit höheren Renditen ohne Abschlag beim Versicherungsschutz in Aussicht. Angesichts der gestiegenen Zinsen bei Tages- und Festgeldern auf deutlich über drei Prozent müssen Lebensversicherungen nachlegen, um eine eher marktgerechte Verzinsung zu bieten.

Die hohe Sicherheit klassischer Lebensversicherungen erkaufen sich die Sparer landläufig mit bescheidenen Renditen. Wer bislang mehr Rendite wünschte und deshalb den Sparanteil der Lebensversicherung in Investmentfonds anlegen ließ, musste im Gegenzug auf die Garantiezusage der Versicherung von aktuell 2,25 Prozent im Jahr verzichten. Im ungünstigsten Fall, wenn die Fonds-Police ausge-rechnet in einer Aktienflaute fällig wurde, bekamen Sparer nicht mal ihr eingezahltes Geld heraus. Um dies zu vermeiden, kombinieren Versicherer mit Hilfe von Derivaten fortschrittliche Fonds und klassische Garantien in einem Produkt. Die Sicherung der eingezahlten Gelder ist heutzutage ohnehin ein Muss, damit die Policen als staatlich geförderten Riester-Verträge angeboten werden können.

Mit Hilfe eines Computerprogramms steuern die Anlageexperten der Victoria das Geld so, dass die Chancen der Kapitalmärkte möglichst weit ausgenutzt werden. Wenn die Märkte sich schwach entwickeln, greift zunächst eine monatlich fortschreitende Wertgarantie des Fonds. Außerdem fließen Kundeneinzahlungen dann nicht in den Fonds, sondern in Bundesanleihen und andere klassische Anlagen herkömmlicher Lebensversicherungen. „Diese dynamische Kombination aus Deckungsstock- und Fondsanlage sorgt bei jeder Marktlage für eine optimale Anlagestruktur“, versichert Victoria-Vorstand Johannes Lörper im Gespräch mit dem Handelsblatt.

Andere Versicherungsgesellschaften bieten ähnliche Produktvarianten an. „Was all diese neuartigen Anlageverfahren – zumal nach allen Kosten - wert sind, wird man freilich erst in einigen Jahren feststellen können“, sagt Ralf Nomrosky, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kapitalanlagen. Generell liegen Fondspolicen im Trend: Nach einer Untersuchung der Beratungsgesellschaft Tillinghast stieg ihr Anteil am Neugeschäft von 16,2 Prozent 1999 auf 27,5 Prozent im Jahr 2006.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%