Manfred Poweleit
Herausgeber des „Map-Report“ verstorben

Manfred Poweleit, Herausgeber des Versicherungsrankings „Map-Report“, ist im Alter von 59 Jahren verstorben. Deutschland verliert damit einen wichtigen Versicherungskritiker. Die Branche ist betroffen.
  • 0

DüsseldorfManfred Poweleit, Herausgeber und Chefredakteur des „Map-Report“ wie auch des „Map-Fax“, verstarb nach Angaben seines Verlags bereits in der vergangenen Woche. Informationen zur Todesursache nannte der Verlag nicht.

„Mit Manfred Poweleit verliert die Vermittler- und Versicherungsbranche einen großen Kenner und Experten“, erklärte Michael Heinz, Präsident des Bundesverbands der Versicherungskaufleute (BVK). „Seine zahllosen Ratings der Lebensversicherer und scharfsinnigen Analysen ihrer Geschäftsentwicklung waren für uns außerordentlich wichtige Signale und wir schätzten ihre orientierungsgebende Funktion sehr.“

Der gebürtige Emdener und Diplom-Volkswirt Poweleit baute nach Stationen als Wirtschaftsredakteur bei der Wirtschaftswoche und Manager-Magazin in den neunziger Jahren seinen Verlag Manfred Poweleit auf, über den er die Branchentitel „Map-Report“ und „Map-Fax“ herausgab.

Die angefertigten Ratings zu allen Versicherungssparten, von der Lebens- über die Private Kranken- bis hin zu den Sachversicherungen, stellten ein wichtiges Vergleichsinstrumentarium für die Branche dar. In der im Umfang so einzigartigen Analyse bezog Poweleit Kriterien wie die Qualität der Produkte, die Bilanzzahlen und das kostenbewusste Verhalten der Versicherungsunternehmen mit ein.

Aber auch der Service der Versicherer spielte für die Bewertung eine Rolle, das der Experte anhand von Beschwerde- und Prozessquoten geprüft hatte. Den jüngsten, 22., Map-Report zur Lebensversicherung, stellte Poweleit erst Anfang des Monats vor.

Sara Zinnecker
Sara Zinnecker
Handelsblatt online / Redakteurin

Kommentare zu " Manfred Poweleit: Herausgeber des „Map-Report“ verstorben "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%