Mit Sparplänen sorgen Anleger preiswert und flexibel fürs Alter vor – Zertifikate steigen in der Gunst der Sparer
Wie aus kleinen Beträgen viel Geld wird

Prominenter kann die BHW kaum für ihre Lebensversicherungen werben: Direkt vor der Tagesschau preist sie ihre Policen zur Altersvorsorge an. Schnell noch abschließen, denn bei Neuverträgen, die ab 2005 geschlossen werden, sind die Erträge nicht mehr steuerfrei, suggeriert der Spot.

DÜSSELDORF. Dass der renditebewusste Anleger das besser lassen sollte, belegen die mageren Erträge von Lebensversicherungen in den vergangenen Jahren eindrucksvoll: Nach Abzug von Abschlussprovision, Verwaltungskosten und Risikobeitrag für den Todesfallschutz ist die Gesamtrendite der Policen auf rund zwei Prozent geschrumpft.

Warum sollte der Anleger bei diesen kümmerlichen Aussichten nicht einen Teil seines Vermögens in einen Sparplan investieren, sagt denn auch Bernd Katzenstein, Sprecher des Deutschen Institutes für Altersvorsorge. Langfristig haben Anleger, die über 30 Jahre in einen global agierenden Aktienfonds investierten, im Durchschnitt immer eine Rendite von mindestens sechs Prozent erzielt, belegt eine Studie des Bundesverband Investment und Asset Management (BVI).

Und je länger die Laufzeit, desto höher sind die Renditen. „Anleger profitieren von den Schwankungen der Börse“, sagt Bernd Glöckner. Geschäftsführer des gleichnamigen Finanzinstitutes. Grund ist der so genannte „Cost Average-Effekt“. Dieser Durchschnittskosteneffekt bewirkt, dass der Anleger für seine fixe Sparrate in steigenden Märkten weniger Anteile, in fallenden hingegen mehr Anteile erwirbt. Langfristig verhält sich der Sparer damit automatisch antizyklisch.

Seite 1:

Wie aus kleinen Beträgen viel Geld wird

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%