Renteneintritt mit 65
Längere Frist für Altersteilzeit

Die Bundesregierung hat überraschend eine wichtige Frist bei der Erhöhung des Rentenalters auf 67 Jahre verlängert.

Wer bis zum 31. Dezember mit seinem Arbeitgeber verbindlich Altersteilzeit vereinbart, kann demnach auch nach 2011 ohne Abschläge mit 65 Jahren in Rente gehen. Ursprünglich war der 29. November, der Tag des Kabinettsbeschlusses, als Stichtag vorgesehen. Die Fristverlängerung gilt für Arbeitnehmer, die vor 1955 geboren sind. Besonders interessant: Bis zum Jahresende können sie damit auch noch Altersteilzeitverträge abschließen, die einen Renteneintritt mit 62 Jahren vorsehen. Wer sich dafür entscheidet, muss einen Abschlag von 10,8 Prozent in Kauf nehmen.

Zwischen 2012 und 2029 steigt das Renteneinstiegsalter laut der jetzt vom Bundeskabinett beschlossenen Regelung schrittweise an. Der Jahrgang 1947 muss demnach 65 Jahre plus einen Monat arbeiten, der Jahrgang 1964 bereits die vollen 67 Jahre. Bundestag und Bundesrat müssen dem Vorhaben noch zustimmen, die abschließende Lesung im Bundestag soll im März stattfinden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%