Sinkende Renditen
Deutschlands größte Lebensversicherer kappen die Zinsen

Die Zinsgutschriften der Top-Anbieter fallen 2012 deutlich. Der sinkende Garantiezins drückt die Rendite, die Versicherungen ausbezahlen. Nur Aachen Münchener, Debeka und Allianz schaffen noch vier Prozent oder mehr.
  • 8

DüsseldorfDie zehn größten deutschen Lebensversicherer bedienen klassische Verträge im Schnitt nur noch mit 3,8 Prozent. Damit fällt die viel beachtete Überschussbeteiligung der Top-Unternehmen nach Berechnungen des Handelsblatts 2012 deutlich unter die Marke von vier Prozent. In diesem Jahr hatte diese Gruppe noch knapp vier Prozent erreicht.

In der Branche fiel nach Angaben der Ratingagentur Assekurata etwa die Überschussbeteiligung einer Kapitallebensversicherung mit einem Garantiezins von 2,25 Prozent seit 2009 im Schnitt von 4,26 auf 4,07 Prozent. Nach den bisher bekanntgegebenen Zahlen gehen Experten für das nächste Jahr erstmals auch branchenweit von einem Durchschnittswert unter vier Prozent aus.

Die meisten Lebensversicherer mit starken Verkaufsmannschaften liegen dabei ein gutes Stück unter den besten bisher veröffentlichten Zahlen. Manche kleinere Gesellschaft schafft noch zwischen 4,2 und 4,6 Prozent (siehe Tabelle). In die Nähe dieser Werte kommen nur Allianz, Debeka und die Generali-Tochter Aachen Münchener als Primus unter den Größten. Das überrascht, weil ein weiterer Lebensversicherer der Generali Deutschland mit 3,6 Prozent wesentlich schlechter liegt und deutlich Federn lassen musste.

Die Aachen Münchener, der Exklusivpartner des größten deutschen Finanzvertriebs DVAG, dagegen hält die eigene Zinsgutschrift seit 2009 stabil bei 4,2 Prozent. Das ist ungewöhnlich in einer Branche, in der diese Werte wegen des allgemeinen Renditeverfalls an den Kapitalmärkten bei nahezu allen Gesellschaften seit Jahren sinken – von einem unterschiedlichen Ausgangsniveau allerdings.

Für die meisten Gesellschaften bedeutet der Trend: Sie müssen ihre Kunden erstmals ungleich behandeln und unterschiedliche Prozentsätze gutschreiben. Das hängt damit zusammen, dass viele Altverträge noch mit einem Garantiezins von vier Prozent verkauft worden sind. Den bekommen diese Kunden auch dann, wenn die eigene Gesellschaft im Schnitt über alle Verträge weniger als vier Prozent auf das angesparte Kapital zahlen kann.

Ungeliebtes Ritual

Bei neueren Policen stellt sich das Problem nicht. Aktuell beträgt der Garantiezins noch 2,25 Prozent, im nächsten Jahr sinkt er dann auf 1,75 Prozent. Bei solchen Verträgen müssen die Versicherer keine gespaltenen Gutschriften veranlassen. Bei diesen Policen setzt sich die jährliche Zinsgutschrift wie üblich aus einem Garantie- und einem Bonusteil zusammen.

Seite 1:

Deutschlands größte Lebensversicherer kappen die Zinsen

Seite 2:

Die Gesamtverzinsung ist nur einer von vielen Anhaltspunkten

Kommentare zu " Sinkende Renditen: Deutschlands größte Lebensversicherer kappen die Zinsen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Nun doch den Vertrag in 2012 kündigen und den Rückkaufswert selbst an den Kapitalmarkt bringen?
    Holli 4711

  • Vorsicht: Es wird nicht ausführlich benannt wie gravierend unterschiedlich die Anlageerfolge der Versicherung
    insgesamt sind.
    Die Zeitschrift test sieht bei "36 klassischen privaten Rentenversicherungen im Okt. 2011 die AachenMünchener mit: Rentenzusage befriedigend (3,3) und Anlageerfolg ausreichend (3,9) im unteren Drittel."

  • ich habe schon einige Verträge mit KLV-Check verfolgt, querbeet über alle großen Versicherer. Mehr als 3-4% sind auch bei Altverträgen nie raus gekommen. Und das bei Verträgen, die zu einer Zeit abgeschlossen wurden, als die Umlaufrendite bei 7-8% lag. Ich weiss nicht wie Sie die Wertsteigerung p.a durchgeführt haben?! Leicht nachrechnen kann man die aber ja auch mit der ikv-Funktion in Excel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%