Tagesgeld-Angebote
Versicherer knausern bei Zinsen

Die Versicherer rudern bei ihren Tagesgeld-Angeboten zurück. Während die Großen der Branche ihre Zinssätze verringern und keine Tagesgeldkonten mehr für Neukunden eröffnen, bieten andere Versicherer diese Sparmöglichkeit erst gar nicht an.
  • 0

FRANKFURT. Die Versicherer rudern bei ihren Tagesgeld-Angeboten zurück. Der Branchenprimus Allianz Leben etwa bietet Bestandskunden nur noch einen Zins von 1,4 Prozent für ein "Parkdepot" für ablaufende Verträge. Vor einem Jahr waren es noch zwei Prozent. Immerhin schlummerten im ersten Halbjahr gut ein Fünftel der Einmalbeiträge, rund 800 Mio. Euro, in den Allianz-Parkdepots.

Die Axa bietet ein "Kapitaldepot" zu 1,5 Prozent Zinsen, derzeit aber ebenfalls nicht für Neukunden. Die Provinzial Rheinland, die im vergangenen Jahr kräftig im Einmalbeitragsgeschäft gewachsen ist, bietet 1,75 Prozent. Auch die Zurich unterhält eine solche Offerte und hat die Zinsen binnen Jahresfrist von 3,25 auf 2,5 Prozent gesenkt.

Die Provinzial Nordwest hat das Geschäft mit Versicherungen, die als Termingeldanlage genutzt werden können - im Jargon "aufgeschobene Rentenversicherungen gegen Einmalbeitrag" - gestoppt und will erst Anfang 2011 wieder mit solchen Angeboten auf den Markt kommen. Dann soll der Kunde aber frühestens nach fünf Jahren an sein Geld kommen können.

Auch der zweitgrößte Erstversicherer Ergo stoppte das Geldanlageprodukt "Maxi-Zins" der Tochter Ergo Direkt. Das Kontingent sei erschöpft. Demnächst soll ein neues Angebot kommen. Aber auch hier dürfte gelten: Die Zinsen sinken.

Viele Versicherer wie etwa die Debeka bieten kein Tagesgeld an und argumentieren, Kunden könnten ihr Geld aus Rentenversicherungen zwar auch nach zwei, drei oder fünf Jahren abrufen und die Policen somit "auch den Charakter einer Kapitalanlage annehmen". Aber dafür seien die Produkte nicht konzipiert.

Die Stuttgarter SV Sparkassenversicherung zeigt Schnäppchenjägern - pardon "Kapitalanlegern, die rein auf Rendite aus sind" - ganz die kalte Schulter: "Wir haben keine Kapitalisierungsprodukte im Angebot."

Kommentare zu " Tagesgeld-Angebote: Versicherer knausern bei Zinsen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%