Urlaub
Reise sollte gut versichert sein

Viele verbringen die schönste Zeit im Jahr im Ausland. Trotz aller Vorfreude auf den Urlaub sollte man nicht außer Acht lassen, dass man auch im Urlaub vor Krankheiten nicht gefeit ist. Das rät die Verbraucherzentrale Sachsen.

Deshalb sei es ratsam, so die Verbraucherschützer, sich vorher um den Krankenversicherungsschutz Gedanken machen. Geht die Reise in ein Land der Europäischen Union oder in ein Land, mit dem Deutschland ein Sozialversicherungs-abkommen hat, sollte man frühzeitig vor Reiseantritt bei seiner Krankenkasse einen Auslandskrankenversicherungsschein beantragen. Das ist dann nicht nötig, wenn der Versicherte eine Europäische Krankenversicherungskarte, die „European Health Insurance Card (EHIC)", besitzt und lediglich in ein EU-Land reisen will.

Im Allgemeinen richten sich die Leistungen, die ein Urlauber im Krankheitsfall erhält, nach den Gegebenheiten und Vorschriften des Reiselandes. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten im Falle der Erkrankung maximal die Kosten, die sie auch im Inland bezahlen müssten. Dabei ist es egal, ob es sich um eine ambulante oder eine stationäre Behandlung handelt. Leistungen, die nicht für die jeweiligen nationalen Gesundheitssysteme zugelassen zugelassen sind, werden auch nicht erstattet.

Rücktransportkosten werden grundsätzlich nicht übernommen. Die muss der Versicherte selbst tragen oder anderweitig absichern (zum Beispiel über Schutzbriefe). Als "sehr empfehlenswert" stufen die Verbraucherschützer daher den Abschluss einer privaten Auslandsreisekrankenversicherung ein, um Kosten, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht getragen werden, abzudecken.

Auch bei Reisen in Länder, mit denen Deutschland kein Sozialversicherungsabkommen geschlossen hat, wie zum Beispiel den USA, ist an eine private Auslandsreisekrankenversicherung zu denken, da die Krankenkasse hier keine Kosten erstattet und der Betroffene also sämtliche Leistungen allein tragen muss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%