Verbraucherzentralen
Tipps für private Zusatzversicherungen

Gesetzlich Versicherte müssen finanziell immer mehr selbst beisteuern. Private Zusatzversicherungen versprechen Entlastung. Verbraucherzentralen informieren in einer Broschüre.

HB MÜNCHEN. Mit privaten Zusatzversicherungen können gesetzlich Versicherte Extrabehandlungen oder Risiken absichern, die Krankenkassen nicht übernehmen. Das Spektrum ist vielfältig und reicht von einer ambulanten Ergänzungsversicherung über die Behandlung durch den Chefarzt oder Heilpraktiker bis hin zu Zahnersatz. Versicherungskunden blicken allerdings oft nicht durch das Dickicht der Möglichkeiten.

Welche privaten Krankenzusatzversicherungen sind für den einzelnen sinnvoll? Worauf sollte man vor Vertragsabschluss achten? Mit welchen Fallstricken ist zu rechnen? Hilfestellung bietet der neue Ratgeber „Private Krankenzusatzversicherungen“ der Verbraucherzentralen. Er gibt einen Überblick über die Angebotspalette der privaten Versicherungsunternehmen und informiert, welche Leistungen die gesetzlichen Kassen bieten.

Ebenfalls enthalten sind Tipps, wie der Antrag richtig zu stellen ist und was bei einer eventuellen Kündigung beachtet werden muss. Der Ratgeber „Private Krankenzusatzversicherungen“ kostet 4,90 Euro und ist in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale erhältlich. Zuzüglich zwei Euro für Porto und Versand ist er nach Angaben der Verbraucherzentrale Bayern auch unter Telefon 0180- 500 14 33 (12 Cent/Minute) zu bestellen.


VERGLEICHSRECHNER

mehr

  

Nutzen Sie hier unseren kostenlosen und unabhängigen Service: Wer bietet Ihnen aktuell die besten Zinsen und Konditionen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%