Vertreter packen aus (Reaktionen)
„Kundengelder auf den Kopf gehauen“

Finanzvertreter schildern in einer vierteiligen Serie zweifelhafte Verkaufspraktiken. Jetzt melden sich die Leser zu Wort. Einige Vermittler verdammen die mitteilsamen Kollegen, andere berichten von weiteren Exzessen.
  • 30

DüsseldorfWer Missstände in seiner eigenen Branche an die Öffentlichkeit bringt, macht sich nicht immer beliebt. Nachdem Handelsblatt Online eine Serie über Finanzvertriebe veröffentlicht hatte, meldeten sich die Standesgenossen zu Wort. „Bla bla bla“, kommentierte etwa der Mitarbeiter eines Finanz- und Versicherungsvermittlers. „Der Artikel ist absolut geschäftsschädigend für ehrliche Finanzberater.“

Der Autor sollte in Zukunft die ehrlichen Vertreter hervorheben. „Also halten Sie in Zukunft den Ball flach, ich bin mir sicher, dass auch Sie die eine oder andere Versicherung haben, über die Sie im Schadensfall durchaus froh sind!!!“

Der Grund für die Aufregung: In vier Teilen plauderten Vertriebler bei Handelsblatt Online über ihren Alltag. Sie erklärten unter welchem Druck sie stehen, machten Verkaufsmaschen publik, veröffentlichten geheime Provisionen und erklärten, warum sie den Kunden oftmals schlechte Produkte verkaufen. Die Artikelserie wurde insgesamt rund eine Millionen Mal im Internet angeklickt.

Auch die Tatsache, dass nicht Anlegeranwälte, enttäuschte Kunden oder Verbraucherschützer berichteten, sondern Branchenteilnehmer freimütig aus ihrer täglichen Praxis erzählten, sorgte für teils harsche Reaktionen der Leser.

„Immer dieser ‚scheinheilige‘ Schwachsinn. Ich kann es nicht mehr hören“ schreibt ein Leser. „Die Gier des Kunden ist hier das Problem.“ Die Verkäufer seien doch nur die Anbieter. „Sie bieten genau das an, was der Kunde meint zu gebrauchen, um seine Gier zu stillen.“ Ein anderer Leser meint: „Verkauf ist kein Verbrechen und findet zu jeglicher Zeit unseres Lebens statt. Alles, was wir sehen, ist aus einem Verkauf entstanden.“

Kommentare zu " Vertreter packen aus (Reaktionen): „Kundengelder auf den Kopf gehauen“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • interessante Meinung, §34e Berater gibt es meines Wissen in ganz Deutschland nur wenige. Die, die ich kenne sind nicht bei den Verbraucher Zentralen, sonder habe eigene Beratungsfirmen.
    Auch der Test der Verbraucherzentralen durch den BVK kommt zu deutlich anderen Erkenntnissen. Aber Sie schreiben ja auch "zumindest zum größten Teil " wobei der Anteil der Qualifizierten Kräfte sicherlich variiert.
    Fakt ist : Es gibt keine Kriterien die unsere Beschützer erfüllen müssen. Trotzdem wird alles was von dieser Seite kommt ohne hinterfragen Gebetsmühlenartig nachgeplappert und als richtig erachtet. Was war den z.Bp. mit der Unisex Debatte und was ist tatsächlich herausgekommen - wir zahlen alle mehr - danke das ihr uns beschützt habt!!
    Natürlich sind jetzt wieder die Versicherer schuld die, oh großes Wunder, noch immer nicht caritativ tätig sind.

    KAB-Versicherungsmakler

  • Ich weiß nicht wen Sie alles mit Verbraucher-Schützer meinen: Mitarbeiter vom SdK, DSW oder Finanztest,...?
    Die Berater der Verbraucherzentralen sind zumindest zum größten Teil Bank- oder Versicherungskaufleute, IHK-geprüfte Finanzdienstleistungsberater, aber auch Versicherungsberater nach § 34e Abs. 1 der Gewerbeordnung.

  • @ Claus-F-Dieterle

    welche Kompetenznachweise erbringen den die "Verbraucher Schützer". Wie wir man eigentlich "Verbraucher Schützer". Sachkunde-nachweis? IHK Registrierung? pers. Haftung? Vermögensschaden Absicherung des Beratenen. Mann sollte neben dem Etikett auch mal den Inhalt zu Kenntnis nehmen.
    KAB Versicheungsmakler

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%