Vor dem Berufseinstieg
Welche Versicherungen ein Azubi braucht

Bald beginnt für viele Jugendliche ein neuer Lebensabschnitt: die Ausbildung. Sie sollten vorher ihren Versicherungsschutz checken, raten Verbraucherschützer.

Demnächst starten viele Jugendliche ins Berufsleben. Mit Beginn der Lehre haben die Auszubildenden ein eigenes Einkommen. Das heißt dann auch: Sie sind nicht mehr generell über die Eltern versichert. Auch kommen nun Risiken hinzu, für die bisher kein Versicherungsschutz notwendig war. Verbraucherschützer nennen als wichtigste Versicherungen für junge Arbeitnehmer die Kranken-, Privathaftpflicht- und die Berufsunfähigkeitsversicherung.

In der Regel sind Lehrlinge Pflichtmitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung sind nach Angaben der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt nahezu gleich, können sich aber durch zusätzliche Satzungsleistungen unterscheiden.

„Unverzichtbar“ – so die Verbraucherschützer – sei eine Privathaftpflichtversicherung. Diese springt ein, wenn der Versicherte anderen einen Schaden zugefügt hat. Häufig sind Auszubildende im Rahmen der Privathaftpflichtversicherung der Eltern mitversichert, wenn sie sich in der ersten Berufsausbildung befinden.

Die Verbraucherschützer empfehlen auch den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Berufsanfänger. Auch junge Menschen können von Krankheiten betroffen werden, die dazu führen, nicht mehr arbeitsfähig zu sein. Denn in den ersten fünf Jahren haben Berufsanfänger keine, danach nur geringe Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung.

Die preiswertere Unfallversicherung stelle dafür keinen ausreichenden Ersatz dar, heißt es in einer Mitteilung der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt, da diese Versicherung den Fall einer krankheitsbedingten Berufsunfähigkeit nicht mit absichert. Auszubildende, die mehr zu ihrem sinnvollen Versicherungsschutz wissen möchten, können sich bei den Beratungsstellen der Verbraucherzentralen informieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%