Zwei Millionen Neuverträge
Riestern wird zum Volkssport

Die jahrelange Vertriebsoffensive von Finanzdienstleistern zahlt sich aus: Die Riester-Rente wird in Deutschland immer populärer. Allein im vergangenen Jahr wurden mehr als zwei Millionen neue Verträge abgeschlossen. Insgesamt sparen mittlerweile gut zwölf Millionen Deutsche auf diese Weise für das Alter.

HB BERLIN. Die Riester-Rente setzt sich trotz der Wirtschaftskrise immer mehr durch. Im vierten Quartal 2008 hätten sich rund 700 000 Bürger für den Abschluss einer solchen staatlich geförderten Zusatzrente entschieden, teilte das Bundesarbeitsministerium am Montag in Berlin mit. Ingesamt schlossen damit im vergangenen Jahr rund 2,2 Mio. Menschen einen Riester-Vertrag ab. Die Zahl der Anleger, die auf diese Weise fürs Alters vorsorgen, stieg auf 12,2 Millionen.

In diese Zahl sind bereits die rund 480 000 Stornierungen und Vertragsabgänge des vergangenen Jahres eingerechnet. Allerdings handelt es sich dabei laut Ministerium oft um Vertragswechsel und nicht um eine Abkehr von dieser Form der Altersvorsorge. Der Umstieg von einem Riester-Vertrag zu einem anderen sei vom Gesetzgeber ausdrücklich vorgesehen.

Die Riester-Rente wird vom Staat mit Zulagen und Steuervorteilen gefördert. Für Eltern gibt es eine Kinderzulage. Für Versicherungs-, Bankspar- und Investmentfondsverträge gelten bei dieser Form der Altersvorsorge vielfältige Vorschriften, um die Ansprüche der Einzahler zu sichern. So muss nach Ende der Ansparphase mindestens das eingezahlte Kapital plus die staatliche Zulage als Zusatzrente zur Verfügung stehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%