Ratgeber + Hintergrund

_

Chartanalyse: BMW gibt Signal zum Einstieg

Für BMW-Aktionäre läuft es derzeit prächtig. Die Aktie steigt und steigt. Das jüngste Jahreshoch macht Lust auf mehr und Chartexperten sehen gleich zwei Signale, warum es weiter aufwärts geht.

Logos des Automobilherstellers BMW Quelle: dapd
Logos des Automobilherstellers BMW Quelle: dapd

DüsseldorfEnde Juni hat die BMW-Aktie eine Widerstandszone hinter sich gelassen, die zwischen 64 und 65 Euro lag. Für Chartexperte Christian Henke von der WestLB ist das doppelt positiv: Zum einen bedeutet dies ein Kaufsignal für die Anteilsscheine des bayerischen Autobauers. Zum anderen wurde mit dem Durchbruch des BWM-Kurses nach oben die Widerstandszone zur wichtigen Unterstützungszone.

Anzeige

Seit Februar 2010 verläuft die BWM-Aktie in einem stabilen Aufwärtstrend. Dieser wurde sogar seit März 2011 von einem noch steileren Trend abgelöst. Zusammen mit der Unterstützungszone bildet dessen untere Trendlinie den ersten Stopp, falls die Aktie des Autobauers den Rückwärtsgang einlegen sollte. Halten die Marken nicht, verläuft bei 55 Euro die untere Linie des flacheren Aufwärtstrends und könnte weiteren Halt bieten.

„Schützenhilfe erhält die BMW-Aktie aber zusätzlich von der steigenden 200-Tage-Durchschnittslinie, die weiterhin nach oben zeigt“, gibt Henke einen optimistischen Ausblick. Das Kursziel: 81 Euro – die obere Linie des Aufwärtstrends. Bis dahin hat die BMW-Aktie noch etwa zehn Euro Luft.

Die BMW-Aktie hat eine Widerstandszone hinter sich gelassen.
Die BMW-Aktie hat eine Widerstandszone hinter sich gelassen.

Risikobereite Anleger können die positiven Signale nutzen und mit einem Sprintzertifikat (WKN: CM9W90) überproportional vom weiteren Kursanstieg profitieren. Zwischen einem Aktienkurs von 59 und 80 Euro werden Kursgewinne – aber auch Kursverluste – zweifach gehebelt.

Doch auch die ruhigere Variante, Bonuszertifikate, bieten genug Gewinnpotenzial. Eine jährliche Bonusrendite von 22,9 Prozent können Anleger mit dem ausgewählten Bonuszertifikat von BNP Paribas (WKN: BN9UUP) erzielen, nur etwa ein Prozent weniger mit dem Capped Bonuszertifikat von Goldman Sachs (WKN: GS50AU). Zwar begrenzt ein Cap die Kursgewinne bei 83 Euro, dafür beträgt der Sicherheitspuffer 19 Prozent.

Bonuszertifikate auf BMW
Basiswert (WKN)BMW (519000)
Stand: 19.07.2011Kurs 71,74
WKNBN9UUPGS50AU
EmittentBNP ParibasGoldman Sachs
Laufzeit15.06.201216.03.2012
Briefkurs / Spread74,26 € / 0,05%72,49 € / 0,06%
Bonuslevel90,00 €83,00 €
Aufgeld3,34%1,13%
Cap83,00 €
Absicherungsniveau60,00 €58,00 €
Sicherheitspuffer16,53%19,08%
Bonusrendite / Bonusrendite p.a.21,15% / 22,90%14,50% / 21,57%
Max. Rendite / Max. Rendite p.a.unbegrenzt14,50% / 21,57%

Bonuszertifikate auf BMW
Basiswert (WKN)BMW (519000)
Stand: 19.07.2011Kurs 71,74
WKNCM9W90
EmittentCommerzbank
Laufzeit21.06.2012
Briefkurs / Spread76,23 € / 0,02%
Aufgeld p.a.-10,33%
Partizipation oben200,00%
untere / obere Grenze59,00 € / 80,00 €
Max. Rendite / Max. Rendite p.a.32,38% / 35,06%
Seitwärtsrendite p.a.11,71%

Christian Henke arbeitet als Technischer Analyst bei der WestLB und ist regelmäßiger Teilnehmer des Handelsblatt-Chartgesprächs. Seine Steckenpferde sind Gleitende Durchschnitte wie die 200-Tage-Linie und Point & Figure-Charts.

  • Die aktuellen Top-Themen
Tipps der oberen Einhundert: Was Superreiche jetzt kaufen

Was Superreiche jetzt kaufen

Opel, Schwartzkopf, Jacobs: Deutschlands Reiche wollen Vermögen über Generationen bewahren. Wie das geht, verrät ein Blick auf die Strategie der verschwiegenen Family Offices, der Vermögensverwalter der Superreichen.

Euro-Peripherie: Draghis neue Waffe für die Sorgenkinder

Draghis neue Waffe für die Sorgenkinder

Das neue Hilfsprogramm der Europäischen Zentralbank dürfte vor allem die Wirtschaft in den südlichen Ländern beflügeln. An den dortigen Börsen geht es aufwärts. Doch Vorsicht: Nicht alle Länder sind ein Investment wert.

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen