Handelsblatt

_

Fußball 2.Bundesliga: 1. FC Köln mit Jahresüberschuss von 800.000 Euro

Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat das Geschäftsjahr 2011/12 auf Konzernebene mit einem Überschuss von 800.000 Euro abgeschlossen.

Köln vermeldet 800.000 Euro Überschuss Quelle: SID
Köln vermeldet 800.000 Euro Überschuss Quelle: SID

Köln (SID) - Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat das Geschäftsjahr 2011/12 auf Konzernebene mit einem Überschuss von 800.000 Euro abgeschlossen. Dies gab der Fußball-Zweitligist am Mittwoch bekannt.

Anzeige

Der Konzernumsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr um rund 10 Millionen Euro auf 80,2 Millionen Euro gesteigert werden. Die Konzernverbindlichkeiten wurden gleichzeitig um 3,5 Millionen Euro auf 27,4 Millionen Euro leicht reduziert. Das negative Eigenkapital auf Konzernebene hat sich durch das positive Jahresergebnis ebenfalls leicht auf 8,1 Millionen Euro verbessert. Das Eigenkapital auf Ebene des Einzelabschlusses ist weiterhin positiv.

Aufgrund des Abstiegs wurde das Budget in der 2. Liga deutlich nach unten korrigiert. "Den Lizenzspieleretat haben wir bereits auf rund 18 Millionen Euro reduziert", sagte Geschäftsführer Oliver Leki.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Bundesliga-Bilanz: Halbzeit für die „Unfähigkeit der anderen Vereine“

Halbzeit für die „Unfähigkeit der anderen Vereine“

Die Weltmeister aus Bayern beweisen auch in der Bundesliga ihre Klasse. Doch dahinter gibt es jede Menge Überraschungen. Über Frühstarter, Überflieger, einen super Einkauf und die große Enttäuschung der Hinrunde.

17. Spieltag: Hoffenheim spielt Berlin an die Wand

Hoffenheim spielt Berlin an die Wand

Das war kein schönes Weihnachtsgeschenk, das die Hoffenheimer den Berlinern da in die Hauptstadt brachten: Mit 0:5 erlebt die Hertha zu Hause eine riesige Schlappe. Damit geht es für den Klub 2015 um den Klassenverbleib.

Kampf um Klassenerhalt: Freiburg verpasst den Befreiungsschlag

Freiburg verpasst den Befreiungsschlag

Es hätte ein gutes Jahresende werden können, für den Freiburger SC – lange sah es so aus, als könnte er im Heimspiel gegen Hannover siegen. Die letzten Sekunden schmetterten die Freiburger zurück in den Tabellenkeller.