Handelsblatt

_

Fußball 2.Bundesliga: 1. FC Köln mit Jahresüberschuss von 800.000 Euro

Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat das Geschäftsjahr 2011/12 auf Konzernebene mit einem Überschuss von 800.000 Euro abgeschlossen.

Köln vermeldet 800.000 Euro Überschuss Quelle: SID
Köln vermeldet 800.000 Euro Überschuss Quelle: SID

Köln (SID) - Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat das Geschäftsjahr 2011/12 auf Konzernebene mit einem Überschuss von 800.000 Euro abgeschlossen. Dies gab der Fußball-Zweitligist am Mittwoch bekannt.

Anzeige

Der Konzernumsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr um rund 10 Millionen Euro auf 80,2 Millionen Euro gesteigert werden. Die Konzernverbindlichkeiten wurden gleichzeitig um 3,5 Millionen Euro auf 27,4 Millionen Euro leicht reduziert. Das negative Eigenkapital auf Konzernebene hat sich durch das positive Jahresergebnis ebenfalls leicht auf 8,1 Millionen Euro verbessert. Das Eigenkapital auf Ebene des Einzelabschlusses ist weiterhin positiv.

Aufgrund des Abstiegs wurde das Budget in der 2. Liga deutlich nach unten korrigiert. "Den Lizenzspieleretat haben wir bereits auf rund 18 Millionen Euro reduziert", sagte Geschäftsführer Oliver Leki.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Mann-gegen-Mann-Vergleich: Der FC Bayern und sein Ronaldo-Problem

Der FC Bayern und sein Ronaldo-Problem

Nachdem der FC Bayern nur drei Punkte aus drei Bundesliga-Spielen mitnehmen konnte, rückt Real vor dem Königsklassen-Kracher bedrohlich nahe an die Über-Bayern heran. Der Mann-gegen-Mann-Vergleich vor dem Halbfinale.

Plus sechs Prozent: Moyes-Rauswurf beflügelt ManUnited-Aktie

Moyes-Rauswurf beflügelt ManUnited-Aktie

Kaum trennt sich Manchester United nach einer miserablen Saison von Trainer Moyes, schießt die Klub-Aktie nach oben. Die Wertpapiere sind an den Börsen kräftig im Plus, während der Verein unter einem Schuldenberg ächzt.

Fußball Bundesliga: 1. FC Nürnberg trennt sich von Trainer Verbeek

1. FC Nürnberg trennt sich von Trainer Verbeek

Der 1. FC Nürnberg glaubt nicht mehr an den Klassenverbleib mit Trainer Verbeek und schmeißt den Niederländer raus. Manager Bader hofft auf eine Signalwirkung. Ein Jugendcoach und ein Ex-Stürmer sollen den „Club“ retten.