Handelsblatt

_

Fußball 2.Bundesliga: Hauptsponsor hält weiter zu Dynamo Dresden

Nach dem Ausschluss vom DFB-Pokalwettbewerb der kommenden Saison erhält Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden Rückendeckung von seinem Hauptsponsor.

Hauptsponsor hält weiterhin zu Dynamo Dresden Quelle: SID
Hauptsponsor hält weiterhin zu Dynamo Dresden Quelle: SID

Dresden (SID) - Nach dem Ausschluss vom DFB-Pokalwettbewerb der kommenden Saison erhält Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden Rückendeckung von seinem Hauptsponsor. "Wir sind schockiert von den nicht enden wollenden Ausschreitungen und Gewaltakten im Umfeld von Dynamo Dresden. Um einen wirksamen Wandel in der Fankultur rund um den Verein unterstützen und begleiten zu können, halten wir an unserem Sponsoring-Vertrag dennoch bis auf Weiteres fest", sagte Wiebke Weger, Sprecherin der Veolia Umweltservice GmbH.

Anzeige

Das Entsorgungsunternehmen knüpft sein Engagement aber an konkrete Bedingungen und nimmt den Verein in die Pflicht: "Wir erwarten konsequente Maßnahmen der Vereinsführung, um die gewaltsamen Ausschreitungen von einigen wenigen Personen im Vereinsumfeld in Zukunft wirksam zu verhindern. Nur dann kann die Zusammenarbeit langfristig aufrechterhalten werden."

Veolia hatte bereits wegen Fan-Ausschreitungen den auslaufenden Sponsoren-Vertrag mit Hansa Rostock in diesem Jahr nicht verlängert. Auch dem sächsischen Traditionsklub hatte das Unternehmen nach Negativ-Schlagzeilen und Fan-Randalen im DFB-Pokal der vergangenen Saison schon mit dem Rückzug gedroht. Veolia, seit 2008 Trikotsponsor von Dresden, zahlt nach Medienberichten rund 500.000 Euro pro Saison.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Bundesliga-Bilanz: Halbzeit für die „Unfähigkeit der anderen Vereine“

Halbzeit für die „Unfähigkeit der anderen Vereine“

Die Weltmeister aus Bayern beweisen auch in der Bundesliga ihre Klasse. Doch dahinter gibt es jede Menge Überraschungen. Über Frühstarter, Überflieger, einen super Einkauf und die große Enttäuschung der Hinrunde.

17. Spieltag: Hoffenheim spielt Berlin an die Wand

Hoffenheim spielt Berlin an die Wand

Das war kein schönes Weihnachtsgeschenk, das die Hoffenheimer den Berlinern da in die Hauptstadt brachten: Mit 0:5 erlebt die Hertha zu Hause eine riesige Schlappe. Damit geht es für den Klub 2015 um den Klassenverbleib.

Kampf um Klassenerhalt: Freiburg verpasst den Befreiungsschlag

Freiburg verpasst den Befreiungsschlag

Es hätte ein gutes Jahresende werden können, für den Freiburger SC – lange sah es so aus, als könnte er im Heimspiel gegen Hannover siegen. Die letzten Sekunden schmetterten die Freiburger zurück in den Tabellenkeller.