Handelsblatt

_

Fußball 2.Bundesliga: Neitzel: Habe geahnt, worauf es hinauslaufen wird

Der vom Fußball-Zweitligisten VfL Bochum entlassene Trainer Karsten Neitzel war nicht völlig überrascht, dass der ehemalige Erstligist am Montag die Trennung vollzog.

Am Montag in Bochum entlassen: Karsten Neitzel Quelle: SID
Am Montag in Bochum entlassen: Karsten Neitzel Quelle: SID

Köln (SID) - Der vom Fußball-Zweitligisten VfL Bochum entlassene Trainer Karsten Neitzel hatte nach dem 0:3 gegen Erzgebirge Aue am vergangenen Freitag eine böse Vorahnung und war nicht völlig überrascht, dass der ehemalige Erstligist am Montag die Trennung vollzog. "Ich musste schon ein wenig schlucken, aber ich habe bereits am Freitag geahnt, worauf es hinauslaufen wird", sagte Neitzel im Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD.

Anzeige

Der 45-Jährige machte dem Verein aber keine Vorwürfe: "Das Einzige, worauf es jetzt ankommt, ist der Klassenerhalt. Für jeden einzelnen Mitarbeiter wäre dies enorm wichtig. Ich bin davon überzeugt, dass die Jungs zusammen den Abstieg verhindern können." Nachfolger von Neitzel beim VfL ist Peter Neururer, der den Klub bereits zwischen Dezember 2001 und Juni 2005 trainiert hatte.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Borussia Dortmund: Klopp hat gute Laune, Watzke will Blut sehen

Klopp hat gute Laune, Watzke will Blut sehen

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke heizt seinen Profis nun ordentlich ein. Er fordert Punkte in der Bundesliga, egal wie. Trainer Jürgen Klopp scherzt dagegen wie eh und je. Die Champions League betrachtet er als „Urlaub“.

Pressestimmen zu „Schalke 05“: „Alle zu schlecht für die Champions League“

„Alle zu schlecht für die Champions League“

„Schalke 05“ bekommt nach dem Debakel gegen Chelsea von der Presse ordentlich auf den Deckel. Einhelliges Urteil: Kein Champions-League-Format. Die Bayern werden nach ihrer Niederlage in Manchester sanfter behandelt.

Fußball Champions League: Spanier jagen die Bundesliga

Spanier jagen die Bundesliga

„Die Bundesliga ist die beste Liga der Welt“. Ein Satz, den Fußball-Fans häufig hören. Doch stimmt das? Diverse Statistiken bestätigen diese These. Doch an diesem Mittwoch könnte sich das ändern - zumindest teilweise.