Fußball 3. Liga: Rostock und Trainer Fascher gehen getrennte Wege

Fußball 3. LigaRostock und Trainer Fascher gehen getrennte Wege

Fußball-Drittligist Hansa Rostock wird sich zum Saisonende von Trainer Marc Fascher trennen. Der auslaufende Vertrag wird nicht verlängert.
  • 0

Rostock (SID) - Fußball-Drittligist Hansa Rostock wird sich zum Saisonende von Trainer Marc Fascher trennen. Der auslaufende Vertrag wird nicht verlängert. Auch die Co-Trainer Michael Hartmann, Steffen Baumgart und Alexander Ogrinc werden den Klub verlassen.

Fascher sprach von einer einvernehmlichen Trennung. "Ich empfinde das als einen sauberen Schnitt für beide Seiten. Beide Seiten wollten einfach neue Wege gehen. Es waren gute Gespräche auf einer guten Ebene", sagte Fascher. Der 44-Jährige hatte sein Amt erst im September vergangenen Jahres übernommen und konnte den früheren Bundesligisten nicht aus dem Abstiegsstrudel befreien. Mit fünf Punkten Vorsprung auf Rang 18 ist der Klassenerhalt für die Mecklenburger immer noch nicht gesichert.

Kommentare zu " Fußball 3. Liga: Rostock und Trainer Fascher gehen getrennte Wege"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote