Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: Arnesen kontert Kritik: "Haben alles versucht"

Sportdirektor Frank Arnesen vom Bundesligisten Hamburger SV kann die Kritik des Klub-Idols Uwe Seeler wegen des Wechsels von dessen Enkel zu Bayer Leverkusen nicht nachvollziehen.

Frank Arnesen kontert die Kritik von Uwe Seeler Quelle: SID
Frank Arnesen kontert die Kritik von Uwe Seeler Quelle: SID

Hamburg (SID) - Sportdirektor Frank Arnesen vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV kann die Kritik des Klub-Idols Uwe Seeler wegen des Wechsels von dessen Enkel zu Bayer Leverkusen nicht nachvollziehen. "Ich glaube, wir haben alles getan. Fünf sehr gute Talente gehen den Weg mit uns, einer will das nicht, dann ist das eben so. Einmal verlierst du, einmal gewinnst du", sagte der Däne im NDR Sportclub über den bevorstehenden Abschied von Levin Öztunali.

Anzeige

Der U17-Nationalspieler sei nicht suspendiert worden. "Das ist Unsinn. Er ist ein Spieler von uns, und wir respektieren seinen Vertrag. Er trainiert weiter mit der U17. Aber es ist doch ganz klar, dass die Spieler, die hier sein wollen, Vorrang kriegen, und wir ihnen die Chance geben", sagte Arnesen: "Ich finde das ganz logisch. Wir sind hier, um Spieler auszubilden - für den HSV."

Öztunali (16), um den sich auch Bayern München bemüht hatte, wechselt im Sommer nach Leverkusen. Er erhält bei Bayer 04 einen Vertrag bis Mitte 2018.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Fußballer im Netz: Reus erlebt auf Facebook sein Waterloo

Reus erlebt auf Facebook sein Waterloo

Fußball-Fans können so grausam sein. Und so ehrlich. Das erlebt gerade der Dortmunder Marco Reus auf seiner Facebook-Seite. Ausgerechnet vor dem Spiel gegen die Bayern.

Dritter Sieg unter Di Matteo: Huntelaar rettet schwache Schalker

Huntelaar rettet schwache Schalker

Nicht schön, aber erfolgreich: Ohne Glanz holt Schalke gegen Augsburg den nächsten Bundesliga-Heimsieg. Doch die Königsblauen bezahlten den Erfolg teuer: Jungstar Draxler verletzte sich schwer und wird lange fehlen.

Fußball Champions League: Real bangt weiter um Einsatz von Bale

Real bangt weiter um Einsatz von Bale

Real Madrid bangt auch vor dem Heimspiel in der Champions-League gegen den FC Liverpool um den Einsatz seines Offensivspielers Gareth Bale.