Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: Bayern-Frauen leihen Tymrak und Henninger aus

Noch mehr US-Power für den Frauenfußball-Bundesligisten Bayern München: Der Pokalsieger von 2012 hat Erika Tymrak und Bianca Henninger bis zum Jahresende ausgeliehen.

Trainer Wörle erhält Verstärkung für seinen Kader Quelle: SID
Trainer Wörle erhält Verstärkung für seinen Kader Quelle: SID

München (SID) - Noch mehr US-Power für den Frauenfußball-Bundesligisten Bayern München: Der Pokalsieger von 2012 hat Erika Tymrak und Bianca Henninger (beide 22) bis zum Jahresende vom US-Profiklub FC Kansas City ausgeliehen. Die offensive Mittelfeldspielerin und die Torhüterin sind eine Woche vor Beginn der neuen Saison neben Gina Lewandowski, Nicole Cross, Sarah Hagen und Amber Brooks die US-Spielerinnen Nummer fünf und sechs im Bayern-Team.

Anzeige

Trainer Thomas Wörle setzt auf Tymrak, die in der US-Profiliga NWSL jüngst als beste Nachwuchsspielerin des Jahres ausgezeichnet wurde, als "sehr talentierte und flexibel einsetzbare Offensivspielerin". Henninger kommt als Ersatz für die kürzlich verpflichtete Katja Schroffenegger, die sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Die Zahl der Neuzugänge im Kader der Münchner erhöht sich durch das US-Duo auf sieben.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
0:1 gegen Köln: Werder noch tiefer in der Krise, für Dutt wird es eng

Werder noch tiefer in der Krise, für Dutt wird es eng

FC-Coach Peter Stöger beweist ein goldenes Händchen. Schlusslicht Bremen fehlt hingegen die Durchschlagskraft. Nach der Niederlage gegen den Aufsteiger dürfte Werder-Trainer Robin Dutt kaum noch zu halten sein.

Bundesliga-Vorschau: Gladbach jagt Alleinunterhalter Bayern

Gladbach jagt Alleinunterhalter Bayern

Gladbach gegen Bayern, dieses Spiel elektrisiert die Massen: Vor allem, wenn es sich um das Spitzenspiel der beiden besten Teams handelt. Vor dem Duell im Borussia-Park glauben die Gladbacher an ihre Chance.

DFB erzielt Überschuss: WM-Sieg spült Verband 4,5 Millionen Euro in die Kasse

WM-Sieg spült Verband 4,5 Millionen Euro in die Kasse

Der Erfolg bei der Fußball-Weltmeisterschaft zahlt sich für den Deutschen Fußballbund auch finanziell aus. Der vierte Stern bringt dem Verband 4,5 Millionen Euro ein. Davon profitieren auch die Bundesliga-Klubs.