Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: FC Augsburg verlängert vorzeitig mit Sportchef Reuter

Fußball-Bundesligist FC Augsburg hat den Vertrag mit Manager Stefan Reuter vorzeitig um drei weitere Jahre verlängert.

Sympathieträger beim FC Augsburg: Manager Stefan Reuter Quelle: SID
Sympathieträger beim FC Augsburg: Manager Stefan Reuter Quelle: SID

Augsburg (SID) - Fußball-Bundesligist FC Augsburg hat den Vertrag mit Manager Stefan Reuter vorzeitig um drei weitere Jahre verlängert. Wie der Verein vor dem Spiel am Sonntagnachmittag gegen den Hamburger SV mitteilte, soll der Geschäftsführer Sport nun bis 30. Juni 2018 bleiben. Reuter hatte die Aufgabe Ende Dezember 2012 vom geschassten Jürgen Rollmann übernommen. Damals stand der FCA mit nur neun Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Anzeige

"Die Erfolge unseres FCA in den letzten eineinhalb Jahren sind eng mit Stefan Reuter verbunden. Er identifiziert sich mit seiner Aufgabe beim FCA und ist ein Sympathieträger unseres Vereins", sagte Geschäftsführer-Kollege Peter Bircks. Reuter ergänzte, es sei für ihn schnell klar gewesen, "dass ich auch in Zukunft mithelfen möchte, den FCA Schritt für Schritt zu einem stabilen Erstligisten zu formen".

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Borussia Dortmund: Klopp hat gute Laune, Watzke will Blut sehen

Klopp hat gute Laune, Watzke will Blut sehen

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke heizt seinen Profis nun ordentlich ein. Er fordert Punkte in der Bundesliga, egal wie. Trainer Jürgen Klopp scherzt dagegen wie eh und je. Die Champions League betrachtet er als „Urlaub“.

Pressestimmen zu „Schalke 05“: „Alle zu schlecht für die Champions League“

„Alle zu schlecht für die Champions League“

„Schalke 05“ bekommt nach dem Debakel gegen Chelsea von der Presse ordentlich auf den Deckel. Einhelliges Urteil: Kein Champions-League-Format. Die Bayern werden nach ihrer Niederlage in Manchester sanfter behandelt.

Fußball Champions League: Spanier jagen die Bundesliga

Spanier jagen die Bundesliga

„Die Bundesliga ist die beste Liga der Welt“. Ein Satz, den Fußball-Fans häufig hören. Doch stimmt das? Diverse Statistiken bestätigen diese These. Doch an diesem Mittwoch könnte sich das ändern - zumindest teilweise.