Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: FCB: Kooperation bei Studiengang "Sportmarketing"

Der FC Bayern München beschreitet neue Wege. Ab Februar 2013 bietet die Bayerische Akademie der Werbung den Studiengang "Sportmarketing" an - in Kooperation mit dem Rekordmeister.

FCB: Kooperation bei Studiengang "Sportmarketing" Quelle: SID
FCB: Kooperation bei Studiengang "Sportmarketing" Quelle: SID

München (SID) - Der FC Bayern München beschreitet wieder einmal ganz neue Wege. Ab dem 5. Februar 2013 bietet die Bayerische Akademie der Werbung (BAW) den Studiengang "Sportmarketing" an - in Kooperation mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister. "Dieses Studium ist für alle Interessenten, die im Sportbusiness eine Zukunft sehen und sich in diesem Bereich ausbilden lassen möchten", sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge.

Anzeige

Die Bayern wollen den Studiengang mit Dozenten und ihrem Know-how unterstützen. "Wenn es gewünscht ist, trete ich auch gerne als Gastdozent auf. Wir haben hier viele Leute mit großer Erfahrung - ich kann mir auch vorstellen, dass Uli Hoeneß dort als Dozent auftritt", sagte Rummenigge. Der Verein sei daran interessiert, "dass der Studiengang die Leute für die Zukunft vorbereitet".

Der Studiengang ist für Sportinteressierte, für Mitarbeiter im Vereins-, Verbands- und Ligasport sowie für aktive und ehemalige Leistungssportler gedacht. Auch beim FC Bayern gebe es insbesondere aus dem Amateurbereich und aus der Damenmannschaft bereits eine große Nachfrage, unterstrich Rummenigge: "Aber ich kann mir auch vorstellen, dass in der Profimannschaft der eine oder andere daran Interesse hat, weil man sich hier weiterbilden kann, weil man seinen Horizont erweitern kann und weil man sich Möglichkeiten für die Zukunft eröffnet."

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Studie zur Wirtschaftlichkeit im Fußball: Goldene Zeiten für Bundesliga-Klubs

Goldene Zeiten für Bundesliga-Klubs

Der deutsche Profi-Fußball steht laut einer Studie wirtschaftlich glänzend da: Die Einnahmen wachsen, vor allem Erst- und Zweitligisten machen Gewinne. Und doch: International hinkt Deutschland immer noch hinterher.

Hannover 96 kassiert am meisten: Bundeswehr wirbt bei Bundesliga-Klubs

Bundeswehr wirbt bei Bundesliga-Klubs

Die Bundeswehr kämpft um Nachwuchs – und wirbt vermehrt bei Profi-Klubs. Die Ausgaben für Bandenwerbung und Inserate in Stadionheften sind stark gestiegen. Am meisten profitieren einige Erst-und Zweitligavereine.

Big Data in der Bundesliga: Der gläserne Lahm

Der gläserne Lahm

Der FC Bayern und SAP wollen die Datenkontrolle über das Fußball-Spiel. Sie planen die vollständige Vermessung der Athleten. Am Ende könnte ein neuer, optimierter Sportler stehen. Wie Big Data den Sport verändert.