Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: Fürther Fans auf Rastplatz angegriffen

Mehrere Dutzend vermummte Personen haben Fans von Greuther Fürth auf der Rückreise vom Auswärtsspiel bei Schalke 04 (2:1) auf dem Rastplatz Steigerwald an der A3 angegriffen.

Fürther Fans wurden angegriffen Quelle: SID
Fürther Fans wurden angegriffen Quelle: SID

Köln (SID) - Mehrere Dutzend vermummte Personen haben Fans des Fußball-Bundesligisten SpVgg Greuther Fürth auf der Rückreise vom Auswärtsspiel bei Schalke 04 (2:1) auf dem Rastplatz Steigerwald an der A3 angegriffen. Das teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken mit. Die Anhänger wurden von über 50 Personen mit Leitpfosten, Ästen und brennenden Bengalo-Feuern angegriffen. Die Fürther Fans konnten sich aber rechtzeitig in ihre vier Reisebusse zurückziehen. Die Angreifer beschädigten daraufhin die Busse mit Ästen, Flaschen und Steinen. Hierbei wurden mehrere Scheiben beschädigt, einige gingen dabei zu Bruch. Es endstand ein Sachschaden von 30.000 bis 40.000 Euro.

Anzeige
Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Handball-WM in Katar: Deutschland siegt gegen Ägypten und bucht Viertelfinale

Deutschland siegt gegen Ägypten und bucht Viertelfinale

Die deutschen Handballer haben ihrem Wintermärchen in der Wüste ein weiteres Erfolgskapitel hinzugefügt. Vor allem Dank Torhüter Carsten Lichtlein besiegte das DHB-Team Ägyten und steht im Viertelfinale.

Radsport Doping: Lance Armstrong würde wieder dopen

Lance Armstrong würde wieder dopen

Keine Spur von Reue: In einem Interview sagte der ehemalige Tour-de-France-Sieger und überführte Dopingsünder Lance Armstrong, dass er in der gleichen Situation wieder manipulieren würde. Trotzdem zeigte er Reue.

Cristiano Ronaldo: „Ein Anfall von Starallüren in Extremform“

„Ein Anfall von Starallüren in Extremform“

Erst wurde Cristiano Ronaldo Weltfußballer. Dann ging seine Freundin, und er spielte schlecht. Den Frust hat er sich nun aus der Seele getreten und sah dafür rot. Fans und Presse reagieren empört auf seinen Ausraster.