Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: Fürther Fans auf Rastplatz angegriffen

Mehrere Dutzend vermummte Personen haben Fans von Greuther Fürth auf der Rückreise vom Auswärtsspiel bei Schalke 04 (2:1) auf dem Rastplatz Steigerwald an der A3 angegriffen.

Fürther Fans wurden angegriffen Quelle: SID
Fürther Fans wurden angegriffen Quelle: SID

Köln (SID) - Mehrere Dutzend vermummte Personen haben Fans des Fußball-Bundesligisten SpVgg Greuther Fürth auf der Rückreise vom Auswärtsspiel bei Schalke 04 (2:1) auf dem Rastplatz Steigerwald an der A3 angegriffen. Das teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken mit. Die Anhänger wurden von über 50 Personen mit Leitpfosten, Ästen und brennenden Bengalo-Feuern angegriffen. Die Fürther Fans konnten sich aber rechtzeitig in ihre vier Reisebusse zurückziehen. Die Angreifer beschädigten daraufhin die Busse mit Ästen, Flaschen und Steinen. Hierbei wurden mehrere Scheiben beschädigt, einige gingen dabei zu Bruch. Es endstand ein Sachschaden von 30.000 bis 40.000 Euro.

Anzeige
Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Mann-gegen-Mann-Vergleich: Der FC Bayern und sein Ronaldo-Problem

Der FC Bayern und sein Ronaldo-Problem

Nachdem der FC Bayern nur drei Punkte aus drei Bundesliga-Spielen mitnehmen konnte, rückt Real vor dem Königsklassen-Kracher bedrohlich nahe an die Über-Bayern heran. Der Mann-gegen-Mann-Vergleich vor dem Halbfinale.

Plus sechs Prozent: Moyes-Rauswurf beflügelt ManUnited-Aktie

Moyes-Rauswurf beflügelt ManUnited-Aktie

Kaum trennt sich Manchester United nach einer miserablen Saison von Trainer Moyes, schießt die Klub-Aktie nach oben. Die Wertpapiere sind an den Börsen kräftig im Plus, während der Verein unter einem Schuldenberg ächzt.

Fußball Bundesliga: 1. FC Nürnberg trennt sich von Trainer Verbeek

1. FC Nürnberg trennt sich von Trainer Verbeek

Der 1. FC Nürnberg glaubt nicht mehr an den Klassenverbleib mit Trainer Verbeek und schmeißt den Niederländer raus. Manager Bader hofft auf eine Signalwirkung. Ein Jugendcoach und ein Ex-Stürmer sollen den „Club“ retten.