Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: Hannover 96 testet Ball für Torlinientechnologie

Hannover 96 hat als erster Verein der Bundesliga einen Fußball getestet, der für die Torlinientechnologie "Chip im Ball" ("GoalRef") entwickelt wurde.

Hannover testet den "Chip im Ball" Quelle: SID
Hannover testet den "Chip im Ball" Quelle: SID

Hannover (SID) - Hannover 96 hat als erster Verein der Bundesliga einen Fußball getestet, der für die Torlinientechnologie "Chip im Ball" ("GoalRef") entwickelt wurde. "Ich hatte den Eindruck, dass der Ball ein wenig schwerer war. Dadurch fliegt er allerdings auch gerader", sagte Ersatzkeeper Markus Miller.

Anzeige

Bei der Technologie erhält der Schiedsrichter ein Signal, sobald der Ball die Linie überquert. Dafür wurde dieser im Inneren mit einer Kupferspule versehen. Die Technologie, die das Frauenhofer-Institut entwickelt hat, wurde vom Fußball-Weltverband FIFA bereits als Hilfsmittel für die Klub-Weltmeisterschaft zugelassen. Auch in der Bundesliga könnten ab der Saison 2013/14 Torlinientechnologien eingesetzt werden.

Eine weitere mögliche Technologie-Variante ist neben dem "Chip im Ball" das unter anderem aus dem Tennis bekannte Hawk-Eye-System. Dieses ist mit etwa 250.000 Euro doppelt so teuer wie das Konkurrenz-Modell.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Skurriles in der Königsklasse: So entging Schalke der Blamage

So entging Schalke der Blamage

Ein Geisterspiel mit 400 Zuschauern, ein slowenischer Knappenschreck und ein neuer Alterspräsident: Der zweite Spieltag der Champions League hatte einige Kuriositäten zu bieten. Tore und Highlights im Foto-Rückblick.

Spielbericht Schalke - Maribor: Zwei Spiele, zweimal 1:1

Zwei Spiele, zweimal 1:1

Kater nach dem Derby-Rausch: Der FC Schalke 04 hat gegen den slowenischen Meister NK Maribor einen Dämpfer hinnehmen müssen. Beide Tore am Abend hätten aber womöglich gar nicht zählen dürfen.

Spielbericht Bayern - Moskau: „Das war seltsam“

„Das war seltsam“

Die Tor-Minimalisten des FC Bayern streben mit dem zweiten Sieg Richtung Champions-League-Achtelfinale. Müller sichert den Jubiläumserfolg bei einer „seltsamen“ Premiere in Moskau.