Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: Hannover 96 testet Ball für Torlinientechnologie

Hannover 96 hat als erster Verein der Bundesliga einen Fußball getestet, der für die Torlinientechnologie "Chip im Ball" ("GoalRef") entwickelt wurde.

Hannover testet den "Chip im Ball" Quelle: SID
Hannover testet den "Chip im Ball" Quelle: SID

Hannover (SID) - Hannover 96 hat als erster Verein der Bundesliga einen Fußball getestet, der für die Torlinientechnologie "Chip im Ball" ("GoalRef") entwickelt wurde. "Ich hatte den Eindruck, dass der Ball ein wenig schwerer war. Dadurch fliegt er allerdings auch gerader", sagte Ersatzkeeper Markus Miller.

Anzeige

Bei der Technologie erhält der Schiedsrichter ein Signal, sobald der Ball die Linie überquert. Dafür wurde dieser im Inneren mit einer Kupferspule versehen. Die Technologie, die das Frauenhofer-Institut entwickelt hat, wurde vom Fußball-Weltverband FIFA bereits als Hilfsmittel für die Klub-Weltmeisterschaft zugelassen. Auch in der Bundesliga könnten ab der Saison 2013/14 Torlinientechnologien eingesetzt werden.

Eine weitere mögliche Technologie-Variante ist neben dem "Chip im Ball" das unter anderem aus dem Tennis bekannte Hawk-Eye-System. Dieses ist mit etwa 250.000 Euro doppelt so teuer wie das Konkurrenz-Modell.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Tops und Flops der Bundesliga: Sprinkler, Sprühdosen und der Di-Matteo-Stil

Sprinkler, Sprühdosen und der Di-Matteo-Stil

Bayern feiert ein Schützenfest, der BVB rutscht in die Krise. Die Fans trotzen dem Verkehrschaos, der VfB-Keeper einer Bewässerungsanlage. Und ein Schiedsrichter sprüht Geschichte. Die Tops und Flops des 8. Spieltags.

Spielbericht Paderborn - Frankfurt: Paderborn feiert dritten Saisonsieg

Paderborn feiert dritten Saisonsieg

45 Minuten lang boten der SC Paderborn und Eintracht Frankfurt Fußball zum Gähnen. In der zweiten Halbzeit drehte dann der Aufsteiger auf – und Trainer André Breitenreiter wechselte den Sieg ein.

BVB in der Krise: „Es fehlt die hundertprozentige Galligkeit“

„Es fehlt die hundertprozentige Galligkeit“

Der schlechteste BVB-Saisonstart seit Einführung der Drei-Punkte-Regel: Nach dem 1:2 bei Aufsteiger Köln ist die Lage beim Vizemeister so schwierig wie seit Jahren nicht, meint Manager Zorc.