Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: HSV-Trainer Fink setzt weiter auf Mittelstürmer

Für Thorsten Fink, Trainer des Hamburger SV, ist der klassische Mittelstürmer noch lange kein Auslaufmodell - im Gegenteil: "In meiner Mannschaft wird es ihn immer geben."

Thorsten Fink baut weiter auf die klassische "9" Quelle: SID
Thorsten Fink baut weiter auf die klassische "9" Quelle: SID

Hamburg (SID) - Für Thorsten Fink, Trainer des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, ist der klassische Mittelstürmer noch lange kein Auslaufmodell - im Gegenteil. "In meiner Mannschaft wird es ihn immer geben. Wir sind nicht Spanien und nicht Barcelona. Ein Neuner war auch für das deutsche Spiel in der Nationalmannschaft immer wichtig", sagte der Coach im Interview mit t-online.de.

Anzeige

Spekulationen, irgendwann werde der langjährige Bayern-Profi beim deutschen Rekordmeister auf der Trainerbank sitzen, sind für den 45-Jährigen noch Zukunftsmusik: "Man muss Top-Leistung abrufen, um dort Trainer zu werden. Bevor ich für den FC Bayern interessant wäre, müsste ich erst einmal ein paar Erfolge vorweisen."

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Nationalmannschaft: Schweinsteiger wird Leitwolf der Weltmeister-Elf

Schweinsteiger wird Leitwolf der Weltmeister-Elf

Bundestrainer Jogi Löw hat entschieden: Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft. Er wird Nachfolger von Philipp Lahm, der seinen Rücktritt erklärt hatte. Löw hat zudem einen neuen Assistenten.

DFB-Spielführer: Oh Käpt'n mein Käpt'n

Oh Käpt'n mein Käpt'n

Joachim Löw hat entschieden, wer nach dem Rücktritt von Philipp Lahm die „Binde der Nation“ übernehmen darf. Manche wurden schon angefleht, sie noch zu behalten. Einer ging nicht ganz ohne Skandal. Eine Chronologie.

Formel 1: Der Große Preis der Griechen

Der Große Preis der Griechen

Geld haben die Griechen keines, wie die Verhandlungen mit der EU-Troika gerade zeigen. Dafür aber große Träume. Einer ist ein Formel-1-Kurs. Diese Idee könnte nun Wirklichkeit werden. Gesucht wird nur noch ein Investor.