Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: HSV-Trainer Fink setzt weiter auf Mittelstürmer

Für Thorsten Fink, Trainer des Hamburger SV, ist der klassische Mittelstürmer noch lange kein Auslaufmodell - im Gegenteil: "In meiner Mannschaft wird es ihn immer geben."

Thorsten Fink baut weiter auf die klassische "9" Quelle: SID
Thorsten Fink baut weiter auf die klassische "9" Quelle: SID

Hamburg (SID) - Für Thorsten Fink, Trainer des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, ist der klassische Mittelstürmer noch lange kein Auslaufmodell - im Gegenteil. "In meiner Mannschaft wird es ihn immer geben. Wir sind nicht Spanien und nicht Barcelona. Ein Neuner war auch für das deutsche Spiel in der Nationalmannschaft immer wichtig", sagte der Coach im Interview mit t-online.de.

Anzeige

Spekulationen, irgendwann werde der langjährige Bayern-Profi beim deutschen Rekordmeister auf der Trainerbank sitzen, sind für den 45-Jährigen noch Zukunftsmusik: "Man muss Top-Leistung abrufen, um dort Trainer zu werden. Bevor ich für den FC Bayern interessant wäre, müsste ich erst einmal ein paar Erfolge vorweisen."

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Fußball-Bundesliga: Kungfu-Kicker und Pechvögel

Kungfu-Kicker und Pechvögel

In dem einem Stadion macht eine Rückkehr das Spiel zur Nebensache, in dem anderen eine Verletzung. Ein großer Schlagabtausch und Spieler die Probleme haben, mit Niederlagen umzugehen. Die Tops und Flops des Spieltages.

Formel-1 2014: Die Super-Saison der deutschen Silberpfeile

Die Super-Saison der deutschen Silberpfeile

Die abgelaufene Formel-1-Saison hatte es wieder in sich. Die Übermacht von Mercedes, der Unfall von Jules Bianchi, der Aufstieg von Daniel Ricciardo, der Wechsel von Sebastian Vettel - ein Rückblick von A bis Z.

Anstoß – die Fußball-Kolumne: Warum Europa die WM boykottieren sollte

Warum Europa die WM boykottieren sollte

Die Fifa versinkt weiter im Korruptionssumpf, nach dem Garcia-Report wird alles nur noch schlimmer. DFL-Chef Seifert fordert nun einen europäischen Boykott der WMs in Russland und Katar. Warum eigentlich nicht?