Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: Müller genervt von Personal-Diskussion

Thomas Müller ist von der Personal-Diskussion beim Bayern München genervt. "Dieses ständige Thema geht mir auf die Eier", sagte der Nationalspieler nach dem Auswärtssieg in Mainz.

Thomas Müller hat genug von Personal-Diskussionen Quelle: SID
Thomas Müller hat genug von Personal-Diskussionen Quelle: SID

München (SID) - Thomas Müller ist von der Personal-Diskussion beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München genervt. "Es wird immer so dargestellt, aber es gibt hier keinen Zweikampf Robben gegen Müller oder sonstwas. Wir sind eine Mannschaft, wir sind in der Offensivreihe sehr flexibel einzusetzen. Und außerdem: Dieses ständige Thema geht mir auf die Eier", sagte der Nationalspieler bei Sky.

Anzeige

Der niederländische Nationalspieler Arjen Robben und auch Torjäger Mario Gomez sind in der Rückrunde beim souveränen Bundesliga-Tabellenführer bisher nur zu Kurzeinsätzen gekommen.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Wettbewerb in 13 Ländern: Fußball-EM 2020 vier Mal in München

Fußball-EM 2020 vier Mal in München

Die Fußball-Europameisterschaft 2020 wird in 13 Ländern ausgetragen. Drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale vergab die Uefa an München. Die beiden Halbfinals und das Endspiel werden in London stattfinden.

Bundesliga-Vorschau: Noch zwei Pleiten bis zur nächsten HSV-Krise

Noch zwei Pleiten bis zur nächsten HSV-Krise

Hört denn dieses Chaos nie auf? Nach nur drei Spieltagen hat der Hamburger SV schon wieder einen neuen Trainer. Und nun müssen die armen Hamburger gegen die reichen Bayern ran. Nicht die einzige brisante Paarung.

FIFA-Ethikkommission: Urteil zu strittiger WM-Vergabe erst 2015

Urteil zu strittiger WM-Vergabe erst 2015

Die Aufarbeitung der umstrittenen WM-Vergaben 2018 und 2022 wird zur Geduldsprobe. Erst im Frühjahr rechnet die FIFA-Ethikkommission mit einem Urteil. Das soll allein Funktionäre betreffen.