Handelsblatt

_

Fußball Bundesliga: Trainee-Programm: Borowski startet Büro-Karriere

Der frühere Nationalspieler Tim Borowski hat am Montag beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen seine Management-Ausbildung begonnen.

Tim Borowski beginnt eine Management-Karriere Quelle: SID
Tim Borowski beginnt eine Management-Karriere Quelle: SID

Bremen (SID) - Der frühere Nationalspieler Tim Borowski hat am Montag beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen seine Management-Ausbildung begonnen. In dem 18-monatigen Trainee-Programm soll der 32-Jährige alle Unternehmensbereiche durchlaufen. Die Praxis-Schwerpunkte werden im Marketing und Scouting liegen. "Das wird eine sehr arbeitsreiche Zeit. Wir haben in den vergangenen Wochen immer wieder über die Inhalte gesprochen und die Ziele definiert", sagte Borowski, der für Werder und den FC Bayern 236 Bundesliga-Spiele bestritt, "sie sind sehr ambitioniert. Aber ich freue mich, dass Werder mir diese Möglichkeit gibt." Im September musste Borowski wegen anhaltender Knöchelprobleme seine Karriere beenden.

Anzeige

Borowski, WM-Dritter 2006 und Vize-Europameister 2008, wird während seiner Ausbildung direkt dem Vorsitzenden der Werder-Geschäftsführung Klaus Filbry unterstehen. "Wir können uns gut vorstellen, dass es ein Modell-Projekt sein wird, das auch für andere ehemalige Profis interessant werden könnte", sagte Filbry.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Insolvente Rennställe: Die große Krise der Formel 1

Die große Krise der Formel 1

Der Verdrängungswettbewerb in der Formel 1 ist gnadenlos. Zwei kleinere Teams, Caterham und Marussia, haben kein Geld mehr und kämpfen ums Überleben. Wo es hakt, warum die Großen fein raus sind und was sich ändern muss.

WM-Logo im Design-Check: Weltraumwahn mit Kitsch-Potenzial

Weltraumwahn mit Kitsch-Potenzial

Überirdische Schönheit oder Putinscher Größenwahn? Russland inszeniert sich mit dem neuen WM-Logo als Weltall-Pionier. Ein Design-Experte lobt das Logo in den Himmel. Die Probleme der WM werden aber irdischer Natur sein.

Fußball: Die 16 Spiele des DFB-Pokals

Die 16 Spiele des DFB-Pokals

Der zweite Tag des DFB-Pokals hatte es in sich. In der Verlängerung lag Leverkusen zurück, genauso wie im Elfmeterschießen. Gladbach hatte dagegen in Frankfurt wenig Mühe. Und Bayern siegt souverän. Die Übersicht.