Handelsblatt

_

Fußball Champions League: Zagreb entlässt Trainer nach Hinspiel-Pleite

Der kroatische Meister Dinamo Zagreb hat Trainer Krunoslav Jurcic unmittelbar nach der 0:2-Heimniederlage gegen Austria Wien im Play-off-Hinspiel zur Champions League entlassen.

Dinamo Zagreb trennt sich von Trainer Jurcic Quelle: SID
Dinamo Zagreb trennt sich von Trainer Jurcic Quelle: SID

Zagreb (SID) - Der kroatische Fußball-Meister Dinamo Zagreb hat Trainer Krunoslav Jurcic unmittelbar nach der 0:2-Heimniederlage gegen Austria Wien im Play-off-Hinspiel zur Champions League entlassen. "Das war unser erstes wichtiges Spiel in dieser Saison. Nach dieser schwachen Vorstellung hatten wir keine andere Wahl", sagte Präsident Zdravko Mamic. Beim Rückspiel wird der bisherige Co-Trainer Damir Krznar auf der Bank sitzen.

Anzeige

In der Liga liegt Dinamo nach sechs Spieltagen ohne Niederlage an der Tabellenspitze. Jurcic hatte das Amt erst im November 2012 angetreten und den Klub im Sommer zur achten Meisterschaft in Folge geführt. "Jetzt hoffen wir, mit dem neuen Trainer in Wien das Ergebnis noch zu drehen", so Präsident Mamic.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Mann-gegen-Mann-Vergleich: Der FC Bayern und sein Ronaldo-Problem

Der FC Bayern und sein Ronaldo-Problem

Nachdem der FC Bayern nur drei Punkte aus drei Bundesliga-Spielen mitnehmen konnte, rückt Real vor dem Königsklassen-Kracher bedrohlich nahe an die Über-Bayern heran. Der Mann-gegen-Mann-Vergleich vor dem Halbfinale.

Plus sechs Prozent: Moyes-Rauswurf beflügelt ManUnited-Aktie

Moyes-Rauswurf beflügelt ManUnited-Aktie

Kaum trennt sich Manchester United nach einer miserablen Saison von Trainer Moyes, schießt die Klub-Aktie nach oben. Die Wertpapiere sind an den Börsen kräftig im Plus, während der Verein unter einem Schuldenberg ächzt.

Fußball Bundesliga: 1. FC Nürnberg trennt sich von Trainer Verbeek

1. FC Nürnberg trennt sich von Trainer Verbeek

Der 1. FC Nürnberg glaubt nicht mehr an den Klassenverbleib mit Trainer Verbeek und schmeißt den Niederländer raus. Manager Bader hofft auf eine Signalwirkung. Ein Jugendcoach und ein Ex-Stürmer sollen den „Club“ retten.