Handelsblatt

_

Fußball Champions League: Zagreb entlässt Trainer nach Hinspiel-Pleite

Der kroatische Meister Dinamo Zagreb hat Trainer Krunoslav Jurcic unmittelbar nach der 0:2-Heimniederlage gegen Austria Wien im Play-off-Hinspiel zur Champions League entlassen.

Dinamo Zagreb trennt sich von Trainer Jurcic Quelle: SID
Dinamo Zagreb trennt sich von Trainer Jurcic Quelle: SID

Zagreb (SID) - Der kroatische Fußball-Meister Dinamo Zagreb hat Trainer Krunoslav Jurcic unmittelbar nach der 0:2-Heimniederlage gegen Austria Wien im Play-off-Hinspiel zur Champions League entlassen. "Das war unser erstes wichtiges Spiel in dieser Saison. Nach dieser schwachen Vorstellung hatten wir keine andere Wahl", sagte Präsident Zdravko Mamic. Beim Rückspiel wird der bisherige Co-Trainer Damir Krznar auf der Bank sitzen.

Anzeige

In der Liga liegt Dinamo nach sechs Spieltagen ohne Niederlage an der Tabellenspitze. Jurcic hatte das Amt erst im November 2012 angetreten und den Klub im Sommer zur achten Meisterschaft in Folge geführt. "Jetzt hoffen wir, mit dem neuen Trainer in Wien das Ergebnis noch zu drehen", so Präsident Mamic.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Europa League: Fohlen im Glück, schwere Gruppe für Wolfsburg

Fohlen im Glück, schwere Gruppe für Wolfsburg

Borussia Mönchengladbach hat bei der Auslosung zur Europa League eine lösbare Gruppe erhalten. Die Fohlen treffen auf Villarreal, Zürich und Limassol. Der VfL Wolfsburg muss unter anderem nach Frankreich und England.

Transfer-Wahnsinn: Xabi Alonso wechselt zu Bayern

Xabi Alonso wechselt zu Bayern

Der Superwechsel ist perfekt: Der FC Bayern verpflichtet Weltmeister Xabi Alonso von Real Madrid. Der 32-jährige Spanier soll ein fürstliches Gehalt kassieren – und die Lücke im Mittelfeld stopfen.

Länderspiel gegen Argentinien: Löw holt Mario Gomez zurück

Löw holt Mario Gomez zurück

Bundestrainer Löw hat Ersatz für Weltmeister Miroslav Klose gefunden. Es ist ein alter Bekannter: Mario Gomez ist für die Länderspiele gegen Argentinien und Schottland nominiert. Aber es gibt noch mehr Rückkehrer.