Handelsblatt

_

Fußball England: Muamba offenbar auf dem Wege der Besserung

Fabrice Muamba vom englischen Premier-League-Klub Bolton Wanderers befindet sich zwei Tage nach seinem Herzstillstand auf dem Spielfeld offenbar auf dem Weg der Besserung.

Muamba ist offenbar auf dem Wege der Besserung Quelle: SID
Muamba ist offenbar auf dem Wege der Besserung Quelle: SID

London (SID) - Fußball-Profi Fabrice Muamba von den Bolton Wanderers befindet sich nach seinem Herzstillstand auf dem Weg der Besserung, sein Zustand bleibt aber kritisch. "Sein Herz schlägt ohne fremde Hilfe, aber wir befinden uns am Anfang einen langen Weges", sagte Trainer Owen Coyle nach einem Besuch im Krankenhaus in London. Der Bolton-Coach wechselte nach eigenen Angaben einige Worte mit seinem Spieler, der Inhalt des Gesprächs blieb geheim.

Anzeige

"Fabrice ist ein Kämpfer", sagte Coyle, der den 23-Jährigen gemeinsam mit mehreren Spielern besuchte. Zuvor hatte Muamba laut ärztlichem Bulletin "eine ruhige Nacht verbracht". Der gebürtige Kongolose war am Samstag in der 41. Minute des Viertelfinalspiels im FA-Cup bei Tottenham Hotspur auf dem Spielfeld zusammengebrochen und wiederbelebt worden.

Die englische Premier League stellte unterdessen ihre medizinischen Richtlinien und Vorkehrungen auf den Prüfstand. "Wenn es Mittel und Wege gibt, etwas besser zu machen, werden wir nichts unversucht lassen", sagte Liga-Chef Richard Scudamore am Dienstag.

Scudamore verwies dabei auf den Fall Petr Cech. Der Torwart des FC Chelsea hatte sich 2007 auf dem Feld einen Schädelbruch zugezogen und musste 30 Minuten in der Kabine auf einen Arzt warten. "Das war ein Weckruf für die Liga", sagte Scudamore. Die medizinischen Anforderungen an die Klubs wurden danach deutlich erhöht.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Neun Millionen Euro: RB Leipzig zahlt Rekordablöse für Bruno

RB Leipzig zahlt Rekordablöse für Bruno

Zweitligist RB Leipzig stößt in neue finanzielle Dimensionen vor und zahlt für einen Spieler eine Rekordablöse – doch kaum einer bekommt es mit. Denn der Spieler wird sofort an den Salzburger Partnerklub weitergereicht.

Umzug nach Nürnberg: DFB entzieht Bremen das Gibraltar-Länderspiel

DFB entzieht Bremen das Gibraltar-Länderspiel

Drei Tage nach dem Bremer Vorstoß zur Kostenbeteiligung des Fußballs an Polizeieinsätzen schlägt der DFB zurück. Das Qualispiel gegen Gibraltar wird nach Nürnberg verlegt. Doch die Debatte ist noch lange nicht beendet.

SC Paderborn: Testspiel gegen Haifa soll doch stattfinden

Testspiel gegen Haifa soll doch stattfinden

Nach den Zuschauer-Attacken auf Spieler des Fußballclubs Maccabi Haifa in Österreich sollte das Testspiel gegen den SC Paderborn wegen Sicherheitsbedenken eigentlich abgesagt werden. Doch nun ist eine Lösung gefunden.