Handelsblatt

_

Fußball England: Muamba offenbar auf dem Wege der Besserung

Fabrice Muamba vom englischen Premier-League-Klub Bolton Wanderers befindet sich zwei Tage nach seinem Herzstillstand auf dem Spielfeld offenbar auf dem Weg der Besserung.

Muamba ist offenbar auf dem Wege der Besserung Quelle: SID
Muamba ist offenbar auf dem Wege der Besserung Quelle: SID

London (SID) - Fußball-Profi Fabrice Muamba von den Bolton Wanderers befindet sich nach seinem Herzstillstand auf dem Weg der Besserung, sein Zustand bleibt aber kritisch. "Sein Herz schlägt ohne fremde Hilfe, aber wir befinden uns am Anfang einen langen Weges", sagte Trainer Owen Coyle nach einem Besuch im Krankenhaus in London. Der Bolton-Coach wechselte nach eigenen Angaben einige Worte mit seinem Spieler, der Inhalt des Gesprächs blieb geheim.

Anzeige

"Fabrice ist ein Kämpfer", sagte Coyle, der den 23-Jährigen gemeinsam mit mehreren Spielern besuchte. Zuvor hatte Muamba laut ärztlichem Bulletin "eine ruhige Nacht verbracht". Der gebürtige Kongolose war am Samstag in der 41. Minute des Viertelfinalspiels im FA-Cup bei Tottenham Hotspur auf dem Spielfeld zusammengebrochen und wiederbelebt worden.

Die englische Premier League stellte unterdessen ihre medizinischen Richtlinien und Vorkehrungen auf den Prüfstand. "Wenn es Mittel und Wege gibt, etwas besser zu machen, werden wir nichts unversucht lassen", sagte Liga-Chef Richard Scudamore am Dienstag.

Scudamore verwies dabei auf den Fall Petr Cech. Der Torwart des FC Chelsea hatte sich 2007 auf dem Feld einen Schädelbruch zugezogen und musste 30 Minuten in der Kabine auf einen Arzt warten. "Das war ein Weckruf für die Liga", sagte Scudamore. Die medizinischen Anforderungen an die Klubs wurden danach deutlich erhöht.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Tops und Flops der Bundesliga: Sprinkler, Sprühdosen und der Di-Matteo-Stil

Sprinkler, Sprühdosen und der Di-Matteo-Stil

Bayern feiert ein Schützenfest, der BVB rutscht in die Krise. Die Fans trotzen dem Verkehrschaos, der VfB-Keeper einer Bewässerungsanlage. Und ein Schiedsrichter sprüht Geschichte. Die Tops und Flops des 8. Spieltags.

Champions League: 50.000 Euro Strafe für Galatasaray

50.000 Euro Strafe für Galatasaray

Für das Fehlverhalten seiner Fans belegte die UEFA den türkischen Fußballclub Galatasaray Istanbul jetzt mit einer Geldstrafe von 50.000 Euro. Drei weitere Vereine müssen ebenfalls blechen.

Fußball Bundesliga: VfL Bochum zieht Schließung seiner Frauen-Abteilung zurück

VfL Bochum zieht Schließung seiner Frauen-Abteilung zurück

Nach scharfen öffentlichen Protesten hat der Fußball-Zweitligist VfL Bochum die Schließung seiner Frauen-Abteilung zurückgenommen.