Handelsblatt

_

Fußball England: Nottinghams neue Besitzer feuern Coach Cotterill

Die Al-Hasawi-Familie hat sich nur zwei Tage nach der Übernahme des englischen Fußball-Traditionsvereins Nottingham Forest von Teammanager Steve Cotterill getrennt.

Nottingham entlässt Trainer Steve Cotterill Quelle: SID
Nottingham entlässt Trainer Steve Cotterill Quelle: SID

Nottingham (SID) - Die Al-Hasawi-Familie hat sich nur zwei Tage nach der Übernahme des englischen Fußball-Traditionsvereins Nottingham Forest von Teammanager Steve Cotterill getrennt. Dies gab der ehemalige Europapokalsieger der Landesmeister nach einem Treffen zwischen den neuen Besitzern und dem 47 Jahre alten Fußballlehrer bekannt.

Anzeige

Cotterill hatte den abstiegsbedrohten Zweitligisten im vergangenen Oktober von Ex-Nationaltrainer Steve McClaren übernommen und den Klassenerhalt geschafft. Als Nachfolger wird bereits Harry Redknapp gehandelt, der bei Tottenham Hotspur im Juni gehen musste.

Am Dienstag hatten die Erben des verstorbenen Klubbesitzers Nigel Doughty den Verein an die wohlhabende kuwaitischen Familie um Fawat, Abdulaziz und Omar al Hasawi verkauft.

Forest hatte 1979 erstmals den Europapokal der Landesmeister gewonnen und dabei im Halbfinale den 1. FC Köln ausgeschaltet. Im Jahr darauf verteidigten die "Reds" ihren Titel im Finale gegen den Hamburger SV. 1999 stieg Nottingham aus der Premier League ab.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Tops und Flops in der Liga: „Keine Spiele, keine Tore“

„Keine Spiele, keine Tore“

Das Netz spottet über Sky Go, der Tabellenkeller ist so laut wie nie zuvor. Ein Bremer zeigt, wie Abstiegskampf nicht geht. Und bei den Bayern ist alles wie immer. Worüber die Liga nach der englischen Woche redet.

16. Bundesliga-Spieltag: BVB bleibt im Keller, Hertha verspielt 3:0-Führung

BVB bleibt im Keller, Hertha verspielt 3:0-Führung

Borussia Dortmund verpasst trotz zweimaliger Führung den Befreiungsschlag. Kießling lässt Bayer jubeln, Gladbach bleibt auf Europa-Kurs. Schalke betreibt Widergutmachung und Hertha verspielt einen Drei-Tore-Vorsprung.

Streit um Ethik-Bericht: Michael Garcia gibt Posten als FIFA-Chefermittler auf

Michael Garcia gibt Posten als FIFA-Chefermittler auf

Michael Garcia zieht Konsequenzen aus der Verschleierungstaktik der Fifa: Vom Verband als Korruptionsdetektiv engagiert, schmeißt er seinen Posten als Chefermittler hin. Das Image der Fifa erreicht einen neuen Tiefpunkt.