Handelsblatt

_

Fußball England: Sunderland suspendiert Bramble nach Verhaftung

Der englische Fußball-Profi Titus Bramble ist nach seiner Verhaftung wegen des Verdachts des sexuellen Übergriffes und des Drogenbesitzes vom FC Sunderland suspendiert worden.

Wurde von Sunderland suspendiert: Titus Bramble Quelle: SID
Wurde von Sunderland suspendiert: Titus Bramble Quelle: SID

Berlin (SID) - Der englische Fußball-Profi Titus Bramble ist nach seiner Verhaftung wegen des Verdachts des sexuellen Übergriffes und des Drogenbesitzes vom Erstligisten FC Sunderland suspendiert worden. Dies teilte der Verein am Donnerstag mit. "Titus Bramble wurde bis zum Abschluss einer internen Untersuchung freigestellt", hieß es in einem Statement: "Der Spieler wird bis dahin nicht am Training teilnehmen oder bei Spielen eingesetzt werden." Weitere Angaben machte der Verein nicht.

Anzeige

Der Profi, der am Montag bei der 1:2-Niederlage seines Klubs bei Norwich City noch auf dem Platz gestanden hatte, war zwischenzeitlich von der Polizei in Untersuchungshaft genommen worden. Mittlerweile ist er jedoch auf Kaution wieder frei.

Bereits im vergangenen September war Bramble verhaftet worden, angeblich, weil er eine Frau vergewaltigt hatte. Er wurde später ohne Anklage freigelassen.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Halbfinal-Hinspiel: Chelseas Abwehrbeton hält Atletico stand

Chelseas Abwehrbeton hält Atletico stand

Der FC Chelsea hat nach einer 90-minütigen Abwehrschlacht in Madrid einen großen Schritt in Richtung Champions-League-Finale gemacht. Doch im Rückspiel muss das Mourinho-Team zulegen - und das ohne einige Stars.

Doping-Skandal: Zehn Jahre Sperre für Ex-Armstrong-Teamchef

Zehn Jahre Sperre für Ex-Armstrong-Teamchef

Johan Bruyneel führte Lance Armstrong als Teamchef zu sieben Erfolgen bei der Tour de France. Ein Gericht befand, dass der Belgier auch Kopf der Doping-Aktivitäten war – und brummte dem 49-Jährigen eine lange Sperre auf.

Köln im Aufstiegsrausch: Selfies, Kölsch und ein Feuerwehr-Einsatz

Selfies, Kölsch und ein Feuerwehr-Einsatz

Der 1. FC Köln ist wieder da, wo er für seine Anhänger immer hingehört hat: im Oberhaus der Fußball-Bundesliga. Nach Abpfiff der Partie gegen den VfL Bochum stürmten Fans den Platz, später musste die Feuerwehr anrücken.