Handelsblatt

_

Fußball Euro League: EL-Quali: Hannover gegen St. Patrick's Athletic

Fußball-Bundesligist Hannover 96 trifft in der Qualifikation zur Europa League auf den FC St. Patrick's Athletic aus Dublin.

Hannover 96 trifft auf St. Patrick Quelle: SID
Hannover 96 trifft auf St. Patrick Quelle: SID

Dublin (Irland) (SID) - Fußball-Bundesligist Hannover 96 trifft in der Qualifikation zur Europa League auf den FC St. Patrick's Athletic aus Dublin. Im Rückspiel der 2. Qualifikations-Runde setzten sich die Iren gegen NK Siroki Brijeg aus Bosnien-Herzegowina mit 2:1 n.V. durch. Das Hinspiel eine Woche zuvor war 1:1 ausgegangen.

Anzeige

Hannover, Bundesliga-Siebter der vergangenen Saison, tritt in der 3. Runde zuerst am 2. August auswärts an, im Rückspiel am 9. August kann die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka dann den Einzug in die Play-off-Runde zur Europa League klarmachen.

Der VfB Stuttgart muss als Sechster der vergangenen Saison erst in den Play-offs eingreifen, Bayer Leverkusen ist als Tabellenfünfter der vergangenen Spielzeit direkt für die Gruppenphase qualifiziert. Das Finale der Europa League findet am 15. Mai 2013 in der AmsterdamArena statt.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Champions League: Englischer Frust in Europas Milliardenliga

Englischer Frust in Europas Milliardenliga

Hoch lebe die Bundesliga! Die deutsch-englische Woche in der Königsklasse ist ganz klar für die deutschen Vereine ausgegangen. So könnte es gegen die reichen Klubs aus England in der Champions League weitergehen.

Fußball in der Königsklasse: Boateng erlöst die Bayern in letzter Minute

Boateng erlöst die Bayern in letzter Minute

Dank Huntelaar ringt Schalke dem großen Chelsea ein Remis ab. Der Torschütze schimpft trotzdem. Die Stürmer der Bayern scheitern reihenweise am Keeper und am Außennetz – bis Verteidiger Boateng die Faxen dicke hat.

Champions League: Boatengs „Lucky Punch“ und Schalkes Kampfgeist

Boatengs „Lucky Punch“ und Schalkes Kampfgeist

Gegen Manchester City beißen die Bayern sich lange Zeit die Zähne aus. Erst kurz vor Schluss erlöst Boateng die Münchener. Derweil werden die Schalker für ihren Kampfgeist belohnt – doch es gibt auch Grund zum Meckern.