Handelsblatt

_

Fußball International: Bundesliga-Gegner in Generalproben ungeschlagen

Die Klubs aus der Fußball-Bundesliga treffen in ihren bevorstehenden Europacup-Spielen auf scheinbar gute vorbereitete Gegner.

Bundesliga-Gegner in guter Verfassung Quelle: SID
Bundesliga-Gegner in guter Verfassung Quelle: SID

Köln (SID) - Die Klubs aus der Fußball-Bundesliga treffen in ihren bevorstehenden Europacup-Spielen auf scheinbar gute vorbereitete Gegner. In den Generalproben blieben die Kontrahenten in der Champions League und der Europa League allesamt ungeschlagen.

Anzeige

Vor den Achtelfinal-Hinspielen in der Königsklasse siegten Bayern Münchens Gegner FC Arsenal und Galatasaray Istanbul, kommende Hürde für Schalke 04. Von den Europa-League-Gegnern gewann KRC Genk (gegen den VfB Stuttgart) ebenfalls, Lazio Rom (gegen Borussia Mönchengladbach) und Benfica Lissabon (gegen Bayer Leverkusen) gingen zumindest nicht als Verlierer vom Platz.

Noch in der Liga-Winterpausen befinden sich der ukrainische Champions-League-Teilnehmer Schachtjor Donezk (gegen Borussia Dortmund) und der russische Erstligist Anschi Machatschkala (in der Europa League gegen Hannover 96).

Arsenal stimmte sich in der englischen Premier League durch einen 1:0-Sieg beim FC Sunderland auf das erste Champions-League-Achtelfinale gegen München ein. Per Mertesacker stand in der Anfangsformation der Gunners, während sein deutscher Nationalmannschafts-Kollege Lukas Podolski das Spiel nur auf der Bank erlebte.

Lazio musste sich ohne seinen verletzten deutschen Stürmerstar Miroslav Klose gegen den SSC Neapel mit einem 1:1 begnügen. Fünf Tage vor dem Vergleich mit Gladbach blieben die Römer den Beweis internationaler Spitzenklasse dabei allerdings schuldig, hielten in der Serie A allerdings den dritten Tabellenplatz. Genk schickte durch einen 2:0-Erfolg bei Abstiegskandidat Germinal Beerschot eine Warnung nach Stuttgart und unterstrich zugleich seine Ambitionen auf eine Platzierung im vorderen Tabellenbereich.

Galatasaray Istanbul gewann vor dem Duell mit Schalke 2:0 (1:0) gegen Antalyaspor und behauptete seine Fünf-Punkte-Führung an der Spitze. Burak Yilmaz traf doppelt. Benfica Lissabon kam bei Nacional Funchal zu einem 2:2 (2:1), bleibt aber Tabellenführer in Portugal. Oscar Cardozo und Nemanja Matic sahen in der Schlussphase jeweils Rot.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Die Reus-Jagd: „Bis 2020 gibt es keinen anderen Meister als Bayern“

„Bis 2020 gibt es keinen anderen Meister als Bayern“

Götze, Lewandowski und bald auch Reus? Der FC Bayern hat Interesse am Dortmunder Stürmer. Und verärgert nicht nur den BVB, sondern entfacht auch eine Debatte. Machen sich die Bayern so unschlagbar? Auf Jahre hinaus?

Stimmen zur Champions League: „Traum-Kombinationen, Traum-Tore, Traum-Fußball“

„Traum-Kombinationen, Traum-Tore, Traum-Fußball“

Das historische 7:1 des FC Bayern in Rom weckt Erinnerungen an die Demontage Brasiliens im WM-Halbfinale. Entsprechend deutlich sind auch die Kommentare über die große Show von Pep Guardiolas Team. Die Pressestimmen.

Champions League für die Ewigkeit: So fielen 40 Tore in acht Spielen

So fielen 40 Tore in acht Spielen

Acht Treffer in Rom, sieben auf Schalke, sieben in Borissow und sechs in London: Am Dienstag erlebten Fans in der Fußball-Königsklasse Spiele für die Ewigkeit. Auch ein fünfmaliger Torschütze schrieb Geschichte.