Handelsblatt

_

Fußball International: Wettskandal: CSU-Ministerin fordert Gesetz

Bayerns Justizministerin Beate Merk hat als Konsequenz aus dem größten Fußball-Wettskandal ein politisches Vorgehen gegen Manipulation im Sport gefordert.

Wettskandal: CSU-Ministerin fordert Gesetz Quelle: SID
Wettskandal: CSU-Ministerin fordert Gesetz Quelle: SID

München (SID) - Bayerns Justizministerin Beate Merk hat als Konsequenz aus dem größten Fußball-Wettskandal ein politisches Vorgehen gegen Manipulation im Sport gefordert. "Die Entwicklungen zeigen, dass wir dringend über ein umfassendes Gesetz zum Schutz des Sports nachdenken müssen", sagte die CSU-Politikerin: "Chancengleichheit und Fairness im Sport werden nicht nur durch Doping gefährdet. Auch die Bestechungsskandale der letzten Jahre erschüttern die Glaubwürdigkeit des Sports."

Anzeige
Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Die Bilder zur Europa League: Englische Effizienz und ein tragischer Held

Englische Effizienz und ein tragischer Held

Villareals Uche vermasselt Gladbach den Auftakt der Europa League. Der Spanier wird eingewechselt, trifft und muss anschließend vom Platz getragen werden. Eine bittere Lehrstunde in Sachen Effizienz erhielten die Wölfe.

Geschenk aus Brasilien: Fifa-Funktionäre müssen Luxusuhren zurückgeben

Fifa-Funktionäre müssen Luxusuhren zurückgeben

Die Ethikkommission der Fifa greift durch: Nachdem bekannt wurde, dass zahlreiche Funktionäre vom brasilianischen Verband mit teuren Uhren beschenkt worden, pocht die Fifa nun auf zügige Rückgabe – und droht mit Strafen.

Turnen WM: Ringespezialist van Gelder nicht zur Kunstturn-WM

Ringespezialist van Gelder nicht zur Kunstturn-WM

Der ehemalige Welt- und Europameister Yuri van Gelder (31) wird bei der WM der Kunstturner vom 3. bis 12. Oktober im chinesischen Nanning fehlen.