Handelsblatt

_

Fußball Italien: AS Bari: 20 Ex-Spieler unter Manipulationsverdacht

20 ehemaligen Profis des italienischen Fußball-Zweitligisten AS Bari droht ein Verfahren wegen angeblicher Verwicklung in einen Wett- und Manipulationsskandal.

20 ehemalige Bari-Spieler unter Verdacht Quelle: SID
20 ehemalige Bari-Spieler unter Verdacht Quelle: SID

Bari (SID) - 20 ehemaligen Profis des italienischen Fußball-Zweitligisten AS Bari droht ein Verfahren wegen angeblicher Verwicklung in einen Wett- und Manipulationsskandal. Ermittlungen der Staatsanwälte aus Bari zufolge wird den Spielern Sportbetrug vorgeworfen. Wie italienische Medien übereinstimmend berichten, sollen die Spieler - darunter Inter Mailands Verteidiger Andrea Ranocchia - mehrere Partien in den Spielzeiten 2007/08 und 2008/09 manipuliert haben.

Anzeige

Ranocchia, der von 2008 bis 2010 für Bari spielte, wurde dabei vom geständigen Fußballer Vittorio Micolucci belastet. Desweiteren beschuldigte Micolucci auch Juventus Turins Trainer Antonio Conte, der bereits vor der Saison wegen seiner Verwicklung in den Wettskandal für vier Monate gesperrt worden war. Ursprünglich sollte der 43-jährige Conte sogar zehn Monate aussetzen, seine Sperre lief jedoch am 9. Dezember 2012 aus.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
45.000 Fans beim Training in Düsseldorf: Die Weltmeister lassen Kinderaugen leuchten

Die Weltmeister lassen Kinderaugen leuchten

Die Weltmeister stehen wieder gemeinsam auf dem Fußballplatz. Rund 45.000 überwiegend junge Fans jubeln Mario Götze und Co. beim Training in Düsseldorf zu. Bundestrainer Löw sagt Danke.

Transfer-Bilanz: Bundesliga lockt immer mehr Top-Fußballer an

Bundesliga lockt immer mehr Top-Fußballer an

Showdown auf dem Fußball-Transfermarkt: Die Klubs der Bundesliga haben wieder mehr ausgegeben als eingenommen. Was auffällt: Südamerikaner sind hierzulande out. Dabei ist Brasilien unangefochtener Transfer-Weltmeister.

Formel 1: Der Große Preis der Griechen

Der Große Preis der Griechen

Geld haben die Griechen keines, wie die Verhandlungen mit der EU-Troika gerade zeigen. Dafür aber große Träume. Einer ist ein Formel-1-Kurs. Diese Idee könnte nun Wirklichkeit werden. Gesucht wird nur noch ein Investor.