Handelsblatt

_

Fußball Italien: Medien: Beckham will zu Milan zurück

David Beckham, der sich im Dezember mit dem zweiten Titelgewinn mit Los Angeles Galaxy aus der MLS verabschiedet hat, bemüht sich offenbar um eine Rückkehr zum AC Mailand.

Beckham vor Rückkehr nach Mailand? Quelle: SID
Beckham vor Rückkehr nach Mailand? Quelle: SID

Mailand (SID) - Englands Fußball-Ikone David Beckham, der sich im Dezember mit dem zweiten Titelgewinn mit Los Angeles Galaxy aus der nordamerikanischen Profiliga MLS verabschiedet hat, bemüht sich offenbar um eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub AC Mailand. Nach Angaben der italienischen Tageszeitung Corriere della Sera habe Beckham Kontakte zu Milans Geschäftsführer Adriano Galliani aufgenommen und ihm vorgeschlagen, ihn wieder unter Vertrag zu nehmen.

Anzeige

Galliani habe sich grundsätzlich einverstanden erklärt, Trainer Massimiliano Allegri habe jedoch sein Veto eingelegt. Der Coach bemühe sich derzeit um eine Verjüngung des Kaders, hieß es. Der 37-jährige Beckham hatte bereits zweimal (2009 und 2010) ein Gastspiel bei dem Lombarden gegeben.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Tops und Flops der Bundesliga: Sprinkler, Sprühdosen und der Di-Matteo-Stil

Sprinkler, Sprühdosen und der Di-Matteo-Stil

Bayern feiert ein Schützenfest, der BVB rutscht in die Krise. Die Fans trotzen dem Verkehrschaos, der VfB-Keeper einer Bewässerungsanlage. Und ein Schiedsrichter sprüht Geschichte. Die Tops und Flops des 8. Spieltags.

Spielbericht Paderborn - Frankfurt: Paderborn feiert dritten Saisonsieg

Paderborn feiert dritten Saisonsieg

45 Minuten lang boten der SC Paderborn und Eintracht Frankfurt Fußball zum Gähnen. In der zweiten Halbzeit drehte dann der Aufsteiger auf – und Trainer André Breitenreiter wechselte den Sieg ein.

BVB in der Krise: „Es fehlt die hundertprozentige Galligkeit“

„Es fehlt die hundertprozentige Galligkeit“

Der schlechteste BVB-Saisonstart seit Einführung der Drei-Punkte-Regel: Nach dem 1:2 bei Aufsteiger Köln ist die Lage beim Vizemeister so schwierig wie seit Jahren nicht, meint Manager Zorc.