Handelsblatt

_

Fußball Italien: Serie A: Trainerentlassungen in Siena und Genua

Tabellenschlusslicht AC Siena reagierte auf die anhaltende Talfahrt mit der Entlassung von Serse Cosmi. Bei Sampdoria Genua musste derweil Ciro Ferrara gehen.

Siena entlässt Serse Cosmi Quelle: SID
Siena entlässt Serse Cosmi Quelle: SID

Siena (SID) - Gleich zwei italienische Fußball-Erstligisten haben sich am Montag von ihren Trainern getrennt. Tabellenschlusslicht AC Siena reagierte auf die anhaltende Talfahrt in der Serie A mit der Entlassung von Serse Cosmi. Nachfolger des 54-Jährigen ist Giuseppe Iachini, zuletzt bis zum Sommer Trainer bei Sampdoria Genua. In Genua musste derweil Iachinis Nachfolger Ciro Ferrara gehen. Als neuen Coach präsentierte der Klub Delio Rossi.

Anzeige

Siena teilte die Entscheidung nach der 1:4-Niederlage im toskanischen Derby beim AC Florenz mit. Der Klub hat nach 17 Spielen vier Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Cosmi hatte Siena erst im Juni übernommen. Dem neuen Trainer Iachini war mit Sampdoria in der vergangenen Saison der Aufstieg gelungen, seit dem Sommer war der 48-Jährige aber ohne Engagement.

Aufsteiger Sampdoria verlor neun seiner letzten zwölf Spiele und hat als 14. derzeit drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Delio Rossi war im Mai beim AC Florenz entlassen worden, nachdem er nach einer Auswechslung auf seinen serbischen Spieler Adam Ljajic eingeschlagen hatte.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Neuer Formel-1-Weltmeister: Hamilton macht's

Hamilton macht's

David Hamilton ist Formel-1-Weltmeister. Der Brite siegte beim letzten Rennen der Saison in Abu Dhabi, wo die Spannung schnell verflogen war. Nicht zuletzt weil Nico Rosberg zum großen Pechvogel wurde.

Hinrunden-Aus für BVB-Star Reus: „Bakalorz bis Weihnachten aus dem Verkehr ziehen“

„Bakalorz bis Weihnachten aus dem Verkehr ziehen“

Der Alptraum geht weiter: Für Pechvogel Marco Reus ist nach dem üblen Tritt des Paderborners Bakalorz mit einem Außenbandriss die Hinrunde beendet. Das schmerzt nicht nur Reus. Im ganzen Klub sitzt der Schock tief.

Tennis: Federer führt Schweiz zum ersten Davis-Cup-Triumph

Federer führt Schweiz zum ersten Davis-Cup-Triumph

Superstar Roger Federer hat die Schweiz zum ersten Davis-Cup-Titel geführt. Das vorentscheidende Spiel war eine klare Sache, nachdem der Wimbledonsieger am Freitag sein Einzel noch verloren hatte.