Handelsblatt

_

Fußball National: DFL schreibt Rechtepaket für neuen Spielball aus

Die DFL will auch in Zukunft mit einem einheitlichen Spielball Geld verdienen. Der Verband wird ein Rechtepaket für ein neues Spielgerät ab der Saison 2014/2015 ausschreiben.

Momentan stellt Adidas den offiziellen Spielball Quelle: SID
Momentan stellt Adidas den offiziellen Spielball Quelle: SID

Frankfurt/Main (SID) - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will auch in Zukunft mit einem einheitlichen Spielball Geld verdienen. Der Verband wird in Kürze ein Rechtepaket für ein neues offizielles Spielgerät ab der Saison 2014/2015 ausschreiben. Das Rechtepaket wird für vier Spielzeiten bis zum Ende der Saison 2017/2018 vergeben und umfasst die Meisterschaftsspiele der Bundesliga und 2. Bundesliga sowie sämtliche Relegationspartien.

Anzeige

Ab sofort können sich interessierte Bewerber bei der DFL melden. Zuletzt hatte der Ausrüster adidas den ersten offiziellen Spielball mit der Bezeichnung "Torfabrik" gestellt. Der seit 2009 laufende Fünfjahres-Vertrag mit dem Unternehmen aus Herzogenaurach hat den 36 Profiklubs insgesamt rund 25 Millionen Euro in die Kassen gespült.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Entschuldigung nach Videopanne: FIFA zeigt Krim im WM-Logo als Teil Russlands

FIFA zeigt Krim im WM-Logo als Teil Russlands

Bei der Präsentation des Logos für die WM 2018 in Russland zeigte die FIFA ein Video mit der Krim als Teil der Russischen Föderation. Jetzt entschuldigt sich der Fußball-Weltverband – und hat auch eine Begründung parat.

Insolvente Rennställe: Die große Krise der Formel 1

Die große Krise der Formel 1

Der Verdrängungswettbewerb in der Formel 1 ist gnadenlos. Zwei kleinere Teams, Caterham und Marussia, haben kein Geld mehr und kämpfen ums Überleben. Wo es hakt, warum die Großen fein raus sind und was sich ändern muss.

Eishockey DEL: DEL-Schlusslicht Straubing holt Kanadier Deschamps

DEL-Schlusslicht Straubing holt Kanadier Deschamps

Die Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den früheren NHL-Stürmer Nicolas Deschamps verpflichtet.