Fußball Nationalspielerin Popp wünscht sich Verbleib von Hrubesch

Wolfsburg (dpa) - Nationalspielerin Alexandra Popp wünscht sich einen längeren Verbleib von Interimstrainer Horst Hrubesch bei der Fußball-Nationalmannschaft.
Kommentieren
  • dpa
Hätte gern, dass Horst Hrubesch länger Trainer des Frauen-Nationalteams bleibt: Nationalspielerin Alexandra Popp. Foto: Jan Woitas Quelle: dpa
Alexandra Popp

Hätte gern, dass Horst Hrubesch länger Trainer des Frauen-Nationalteams bleibt: Nationalspielerin Alexandra Popp. Foto: Jan Woitas

(Foto: dpa)

„Grundsätzlich würden wir gerne mit Horst Hrubesch weiter zusammenarbeiten”, sagte die 27-Jährige vom Bundesligisten VfL Wolfsburg der „Bild”-Zeitung: „Aber er hat auch gesagt, dass er dann spätestens 2019 richtig Ärger mit seiner Frau bekäme, weil da eine große Neuseeland-Reise geplant ist.”

Hrubesch hatte Mitte März das Amt der von ihren Aufgaben entbundenen Steffi Jones übernommen, zunächst ausdrücklich für zwei Spiele. Nach den 4:0-Siegen in den WM-Qualifikationsspielen gegen Tschechien und in Slowenien hatte er auf Fragen nach einem längeren Verbleib ausweichend reagiert. Der Deutsche Fußball-Bund wollte die Trainerfrage ursprünglich bis Mitte Mai klären, Favoritin ist die Schweizer Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Der aktuelle Trainer Hrubesch will den Verband Ende des Jahres verlassen.

Artikel bei bild.de

Startseite

0 Kommentare zu "Fußball: Nationalspielerin Popp wünscht sich Verbleib von Hrubesch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%