Handball Bundesliga: Kiel gewinnt Vefolgerduell gegen die Füchse

Handball Bundesliga
Kiel gewinnt Vefolgerduell gegen die Füchse

Der THW Kiel hat seine Rolle als erster Verfolger von Spitzenreiter HSV Hamburg unterstrichen. Die Kieler setzten sich im Spitzenspiel gegen die Füchse Berlin mit 35:26 durch.
  • 0

Köln (SID) - Der THW Kiel ist in der Handball-Bundesliga wieder erster Verfolger von Spitzenreiter HSV Hamburg. Am 22. Spieltag gewann der Titelverteidiger das Spitzenspiel gegen die Füchse Berlin 35:26 (16:13) und zog in der Tabelle am Überraschungsteam vorbei. Mit 35:7 Punkten liegt der Champions-League-Sieger aus Kiel weiter fünf Zähler hinter dem HSV (40:2), der seine Pflichtaufgabe beim SC Magdeburg souverän mit 35:30 (18:11) erledigte. Hinter Berlin (35:7) bleiben die Rhein-Neckar Löwen (31:11) trotz eines 26:26 (14:15) gegen die HSG Wetzlar Vierter.Bis zur 45. Spielminute konnten die Berliner das Spitzenspiel spannend halten, doch dann zogen die Kieler mit sechs Tore in Folge uneinholbar davon. Der 16-malige deutsche Meister zeigte vor ausverkauftem Haus von der ersten Minute an eine hochkonzentrierte Vorstellung und überzeugte vor allem mit einer starken Deckung. Bester Werfer war Ex-Nationalspieler Christian Zeitz mit acht Toren.Zwei Tage nach der Vorstellung des Schweden Per Carlén, der Martin Schwalb im Sommer als Trainer ablöst, trat der Spitzenreiter aus Hamburg in der Magdeburger Bördelandhalle im Stile eines zukünftigen Meisters auf. Der dänische Vizeweltmeister Hans Lindberg war beim ungefährdeten 20. Saisonsieg des HSV mit zwölf Toren überragender Akteur, Marcin Lijewski gelangen acht Treffer. Bester Werfer des SCM war Bartosz Jurecki (7).Gensheimer mit zehn Toren für die LöwenIn Mannheim erzielte Uwe Gensheimer insgesamt zehn Tore für die Löwen. Mit einem Siebenmeter sorgte der Nationalspieler 14 Sekunden vor dem Schlusspfiff für den Ausgleich und verhinderte damit die Heimniederlage gegen Wetzlar (14:28), das sich auf den zwölften Platz verbesserte.Der DHC Rheinland konnte trotz seiner finanziellen Schwierigkeiten gegen MT Melsungen antreten und verließ durch einen 31:24 (15:13)-Sieg den letzten Tabellenplatz. Die Dormagener haben ein Insolvenzverfahren eingeleitet und würden als erster Absteiger feststehen, falls die Saison nicht zu Ende gespielt werden kann. Schlusslicht ist jetzt die HSG Ahlen-Hamm nach einem 24:32 (11:15) gegen den VfL Gummersbach. Auf Tabellenplatz 16 steht die TSV Hannover-Burgdorf, die dem TV Großwallstadt 25:27 (14:16) unterlag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%