Handelsblatt

_

Handball EHF-Cup: Videobeweis beim Final Four im Einsatz

Im Europapokal der Handballer werden die Schiedsrichter in strittigen Situationen auf den Videobeweis zurückgreifen können.

Die Technologie soll Schiedsrichter unterstützen Quelle: SID
Die Technologie soll Schiedsrichter unterstützen Quelle: SID

Wien (SID) - Im Europapokal der Handballer werden die Schiedsrichter in strittigen Situationen auf den Videobeweis zurückgreifen können. Die Torlinien-Technologie soll beim Final-Four-Turnier um den EHF-Cup am 18. und 19. Mai in Nantes testweise zum Einsatz kommen, teilte die Europäische Handball-Föderation (EHF) mit.

Anzeige

"Auf Antrag der Schiedsrichter ist es dann möglich, Entscheidungen mit Wiederholungen per Video zu überprüfen. Es soll eindeutig geklärt werden, ob der Ball komplett die Linie überschritten hat", heißt es in der Erklärung des EHF. Eine Kamera ist dabei auf die Torlinie ausgerichtet, um ausschließlich bei umstrittenen Torszenen die technische Unterstützung zu nutzen. Die Spielzeit wird während der Unterbrechung angehalten.

Im deutschen Duell kämpft Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen gegen die Rhein-Neckar Löwen um den Einzug in das Finale des EHF-Cup. Das hatte die Auslosung in Wien für das Final Four ergeben. Im zweiten Halbfinale stehen sich Gastgeber HBC Nantes und der dänische Vertreter Tvis Holstebro gegenüber. Die Vorschlussrunde steht am 18. Mai auf dem Programm, das Finale und das Spiel um Platz drei am Tag darauf.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Fußball-Nationalmannschaft: Joachim Löw bleibt bis 2016 Bundestrainer

Joachim Löw bleibt bis 2016 Bundestrainer

Bundestrainer Joachim Löw ist nach dem WM-Erfolg offenbar auch hungrig auf die Europameisterschaft in Frankreich. Er hat nun offiziell bestätigt, dass er seinen bis 2016 laufenden Vertrag beim DFB erfüllen will.

Die 20 teuersten Spieler aller Zeiten: James entert die Riege der Rekordtransfers

James entert die Riege der Rekordtransfers

Mit 80 Millionen Euro ist James Rodríguez nun einer der teuersten Spieler aller Zeiten. Durch die Transferexplosionen der letzten Jahre muss er sich in den Top Ten dennoch einigen Konkurrenten geschlagen geben.

Fahrradadunfall: Mercedes-Motorsportchef erleidet mehrere Brüche

Mercedes-Motorsportchef erleidet mehrere Brüche

„Wir haben beschlossen, es jetzt den Profis überlassen“: Mercedes-Motorsportchef geht selbstironisch mit seinem schweren Fahrradunfall um. Er will weiter arbeiten – bandagiert.