Handelsblatt

_

Handball WM: Deutsche Handballer nur Außenseiter

Die deutschen Handballer gehen als Außenseiter in die Weltmeisterschaft in Spanien (11. bis 27. Januar).

Keine Top-Quoten für das DHB-Team Quelle: SID
Keine Top-Quoten für das DHB-Team Quelle: SID

Stuttgart (SID) - Die deutschen Handballer gehen als Außenseiter in die Weltmeisterschaft in Spanien (11. bis 27. Januar). Der Sportwettenanbieter bwin zahlt im Falle eines Titelgewinns der Mannschaft von Bundestrainer Martin Heuberger das 21-fache des Einsatzes zurück. Damit liegt Deutschland zusammen mit Polen an siebter Stelle.

Anzeige

Top-Favorit auf den WM-Sieg ist demnach Gastgeber Spanien mit einer Quote von 3:1 vor Olympiasieger und Titelverteidiger Frankreich (Quote 3,50) sowie Europameister Dänemark und Kroatien (je 6,00). Für einen Triumph Katars zahlt das Unternehmen 1001 Euro für einen.

In das Auftaktspiel gegen Brasilien am Samstag (16.00 Uhr/ARD) geht die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) dagegen als Favorit. Für einen deutschen Erfolg liegt die Quote bei 1,15:1. Ein Unentschieden ist mit dem 14-fachen dotiert, für einen Sieg Brasiliens gibt es das Siebenfache zurück.

Weitere deutsche Vorrundengegner sind Afrikameister Tunesien (13. Januar), Argentinien (15. Januar), Montenegro (16. Januar) und Frankreich (18. Januar). Heuberger hat das Erreichen des Achtelfinales als Ziel ausgerufen. Dafür muss Deutschland einen der ersten vier Plätze in der Gruppe belegen.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Bundesliga-Tippspiel: Mitmachen und attraktive Preise gewinnen!

Mitmachen und attraktive Preise gewinnen!

Die 1. Bundesliga geht wieder los, Meister München bittet zum Auftakt. Auch das Tippspiel von Handelsblatt Online geht in die nächste Runde, mit Preisen im Gesamtwert von rund 20.000 Euro. Jetzt mitmachen!

Rummenigges Giftpfeil: BVB-Investorendeal nur eine „Bayern-Kopie“

BVB-Investorendeal nur eine „Bayern-Kopie“

Dortmunds Bosse lassen sich für den Millionen-Einstieg mehrerer Investoren feiern, die Bayern reagieren mit Sticheleien. Die Strategie des Kontrahenten sei nur „kopiert“, sagte Rummenigge. Originale seien eben besser.

Greenpeace-Ranking: Die Öko-Meister der Bundesliga-Sponsoren

Die Öko-Meister der Bundesliga-Sponsoren

Der 1. FC Köln ist Deutscher Meister – zumindest in einer von Greenpeace erstellten Öko-Tabelle der Sponsoren. Von Ölkonzernen bis zur Supermarktkette: Das sind die grünsten Kicker – und die „Schmuddelklubs“ der Liga.