Infografiken

Diskussion: Kommentare zu: Peer Steinbrück zum 65. Geburtstag

Oliver Stock, Chefredakteur Handelsblatt Online

Liebe Leserinnen und Leser,

Ihre Argumente sind gefragt. Sie haben einen Hinweis? Sie haben eine Meinung – wie bitte, sogar eine andere? In dieser Kommentarspalte bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich zu äußern. Andere Leser interessieren sich für Ihre Anmerkungen, vor allem dann, wenn Sie einen eigenen Blickwinkel mitbringen. Handelsblatt Online ist dafür die Plattform. Unser Anliegen ist es, dass es dabei inhaltlich, aber nicht persönlich zu Sache geht, meinungsfreudig, aber nicht bis ins Extreme. Dafür stehen unsere Moderatoren zur Verfügung. Sie greifen spätestens dann ein, wenn es unsachlich wird. Unser Moderatorenteam ist wochentags von 7.30 bis 21 Uhr dabei, in dieser Zeit können Sie kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Bleiben Sie fair!


Oliver Stock
Chefredakteur Handelsblatt Online

Ausrufezeichen

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette.


Unsere Inhalte sind grundsätzlich nur für den Zeitraum von bis zu sieben Tagen nach Erscheinen kommentierbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.

  • 09.01.2012, 15:04 UhrMarsellusx

    Zum Geburtstag alles erdenklich Gute! Bleiben Sie wie sie sind! Ihre Kommentare sind in der Welt der Politik und Diplomatie sind das Salz in der Suppe.

  • 09.01.2012, 15:15 Uhrille1975

    Alles Gute zum Geburtstag. Bleiben Sie gesund und bleiben Si e bitte in Rente.

  • 09.01.2012, 15:35 UhrScherzkeks

    Sehr geehrter Aufstocker Peer S.,
    wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen Gesundheit und stets einen festen Sitz im Sattel der Kavallerie gegen böse Mächte.
    Auf Ihr politisches Wirken passt perfekt die Erkenntnis "Die Früchte die man sät kann man ernten."
    Dumm nur, dass SIE allein ernten wollen.
    Unsere Kinder und Enkel müssen wohl komplett neu aussäen, wenn Sie nicht hungernd und darbend zusehen wollen wie SIE IHRE n mal >7.000 EUR Nebenverdienst-aufgestockte Spitzenpension konsumieren. *pfui
    (sagt niemand mit Sozialneid, ich verdiene genug, und übrigens ein bisheriger SPD-Wähler.)

  • 09.01.2012, 15:37 UhrCODECO2

    ... ohne mich könnt ihr nichts tun ( Joh. 15/5)

  • 09.01.2012, 15:37 Uhrpippo1000

    Lieber Herr Dr. Steinbrück,

    ich wünsche Ihnen und auch den Bürgern der BRD, dass Sie weiterhin mit voller Tatkraft und auch einer gesunden Portion Humor Einfluss auf die Entwicklung unseres Landes in einem stabilen Europa nehmen, Paul Krugman argumentativ und auch mit Taten widersprechen und noch viele Ihrer Überzeugungen - auch gegen Partikularinteressen - umsetzen können.

    • 09.01.2012, 16:44 UhrSpezialexperte

      pippo1000, als angesprochener Bürger der BRD, halte ich Steinbrück für verzichtbar.

  • 09.01.2012, 15:41 Uhrel Sapo

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und viel Glück bei der Nominierung zum Kanzlerkandidaten. Ich halte Sie für besonders geeignet. Das haben Sie als Ministerpräsident in NRW bewiesen. In drei Jahren haben Sie die Staatsschulden um 60 Mrd. € erhöht. Griechenland pur. Wenn Sie das in Berlin weitermachen, sind wir künftig nicht mehr die Finanziers in Europa, sondern Geldempfänger. Das wünsche ich mir. So geht alles schneller den Bach runter.

    • 10.01.2012, 16:49 UhrKritiker

      Sarkasmus ist ein unglaublich geniales Stilmittel - und so treffend. Vielen Dank für den wunderbaren Kommentar, 'el Sapo'!

  • 09.01.2012, 15:43 UhrSteinbrueckfan

    Alles Gute zu Ihrem 65. Geburtstag!!!
    Bitte bleiben Sie der Politik und Ihrem land noch lange erhalten - Deutschland braucht einen so gradlinigen und glaubwürdigen Politiker, wie Sie es sind!!! Ich würde Sie mir an der "Spitze" wünschen - falls nicht aber sehr gerne auch wieder als Finanzminister. Denn schließlich wirken Sie noch viel jünger, als Sie es werden!!!

  • 09.01.2012, 15:58 UhrFortunatus

    Lieber Herr Steinbrück

    Alles Gute und noch viele erholsame Aufenthalte in ST.Moritz in der schönen Schweiz
    Auf das Platznehmen im Bundeskanzleramt verzichten Sie besser, es schadet der Gesundheit und das muß nicht sein.
    Um einen so unmöglichen Job zu machen sind Sie auch zu intelligent. Beschäftigen Sie sich mit den Philosophen und der deutschen Literatur, das macht mehr Spaß.
    Fontanes "Vor dem Sturm" war schon ein guter Anfang. Denken Sie an die Schicksale der Protagonisten dieses Romans vor allem an Hoppenmarieken.
    Alles Gute

NRW-Wahl-Blog Warum ich kein Spitzenpolitiker sein will

Ein Tag als Journalist auf Pressetour mit Norbert Röttgen reicht, um zu wissen: Politik-Redakteur Bernd Kupilias möchte kein Spitzenpolitiker sein. Über den Straßenwahlkampf als Ufo-Erlebnis und eine Amöbe in Langenfeld. Mehr…