InfografikWo Banker Millionen verdienen

Wie viele Einkommensmillionäre bei Banken gibt es? Laut European Banking Authority ist es das erste Mal, dass es einen Gesamtüberblick über die EU-weiten Spitzenverdienste der Topbanker gibt. Klicken Sie bitte auf die Länder, um mehr zu erfahren.

Einkommensmillionäre-Karte
Schweden


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 10 7 0 2 0 0 4 6
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,05 1,14 0 1,01 0 0 1,53 1,96
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 213% 93% 0% 328% 0% 0% 23% 27%
Spanien


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 54 44 21 21 1 0 57 60
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,81 1,99 2,33 2,40 1,98 0 2,66 2,78
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 420% 363% 219% 166% 205% 0% 168% 142%
>
Slowakei


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 0 0 0 0 1 1 0 1
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
0 0 0 0 1,02 2,00 0 1,62
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 0% 0% 0% 0% 0% 1012% 0% 0%
Rumänien


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 0 0 0 0 0 0 1 0
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
0 0 0 0 0 1,58 0
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 0% 0% 0% 0% 0% 0% 34% 0%
Portugal


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 1 1 12 10 0 0 0 0
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,57 1,85 1,46 1,58 0 0 0 0
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 376% 309% 217% 233% 0% 0% 0% 0%
Polen


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 0 1 1 0 0 0 1 3
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
0 1,21 1,45 0 0 1,65 1,66
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 0% 505% 189% 0% 0% 0% 112% 246%
Norwegen


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 2 15 1 0 1 0 1 4
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,15 1,06 1,50 0 1,30 0 1,50 1,20
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 283% 262% 36% 0% 44% 0% 7% 20%
Niederlande


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 12 14 3 4 7 3 21 15
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,63 1,64 1,38 1,18 2,27 1,23 1,57 1,46
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 295% 284% 109% 85% 681% 118% 119% 72%
Luxemburg


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 0 1 0 0 2 2 4 7
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
0 1,01 0 0 1,41 1,91 2,04 1,69
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 0% 207% 0% 0% 122% 63% 297% 212%
Italien


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 37 32 14 14 10 9 58 41
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,67 1,68 1,77 1,65 1,40 1,87 2,53 1,57
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 162% 135% 139% 99% 170% 298% 168% 45%
Irland


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 15 14 1 0 1 3 4 4
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,39 1,36 1,40 0 1,58 1,36 1,89 1,50
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 547% 426% 180% 0% 1085% 496% 89% 153%
Ungarn


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 1 1 0 3 0 0 0 4
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,63 1,24 0 1,27 0 0 0 1,68
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 528% 414% 0% 299% 0% 0% 0% 274%
<--! Ende Ungarn-->
Griechenland


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 0 1 0 0 0 0 0 1
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
0 1,44 0 0 0 0 0 2,65
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % % 363% 0% 0% 0% 0% 0% 31%
Frankreich


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 220 101 5 5 17 13 50 43
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,78 1,56 1,25 1,13 1,73 1,65 1,90 1,67
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 737% 474% 203% 124% 637% 467% 370% 251%
Finnland


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 2 1 0 0 1 1 2 1
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,10 1,10 0 0 1,00 1,00 1,20 1,20
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 175% 175% 0% 0% 400% 400% 50% 50%
Dänemark


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 19 21 1 2 1 2 8 8
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,33 1,19 1,20 1,26 1,43 1,20 1,90 2,33
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 197% 114% 20% 31% 8477% 200% 93% 23%
Zypern


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 0 0 1 0 0 0 2 4
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
0 0 1,15 0 0 0 1,15 1,60
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 0% 0% 0% 0% 0% 0% 77% 74%
Belgien


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 6 4 2 0 0 0 5 4
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,19 1,44 1,66 0 0 0 1,51 1,45
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 420% 344% 127% 0% 0% 0% 53% 45%
Österreich


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 3 2 1 2 0 1 10 5
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,42 1,24 1,04 1,75 0 1,49 1,69 2,25
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 152% 138% 35% 88% 0% 292% 87% 75%
Deutschland


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 123 90 6 10 5 6 61 64
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
1,86 1,65 1,49 1,87 2,48 2,02 2,19 2,08
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 494% 354% 176% 206% 75% 77% 266% 229%
Großbritannien


  Investmentbanking Privatkundengeschäft Vermögensverwaltung Sonstigen
  2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011
Zahl der Einkommensmillionäre 1934 1809 71 85 162 182 358 360
Durchschnittliche Gesamtvergütung
(in Mio. €)
2,42 1,38 1,38 1,11 2,05 1,16 1,95 1,94
Verhältnis variable zu fixer Vergütung in % 647% 394% 363% 266% 585% 338% 480% 241%

16 Kommentare zu "Infografik: Wo Banker Millionen verdienen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Liebe "Banker" (nicht Bänker), bitte nehmt Kritik auch einmal zur Kenntnis und begegnet dieser nicht nur mit Trotz, Überheblichkeit und Arroganz sondern auch einmal mit selbstkritischem Blick und Sinn für das Wesentliche: Viele treue Mitarbeiter in Banken ("Bänker") haben schwer mit der schlechten Reputation ihrer Branche zu kämpfen - und von Nichts kommt nichts, auch kein Reputationsverlust. Es gibt also Grund aufzuräumen. Es liegt daher im eigenen Interesse, dass man das allgemein tief erschütterte Vertrauen in die Banken, wenn schon nicht wieder umkehren, so doch zumindest im Sinne eines "Hygienefaktors" wieder auf eine Neutral-Stellung bringen kann. Es ist keine Minderheit, die den Bankern Raffgier unterstellt, es ist ein Faktum, dass das Herz unserer Volkswirtschaft erkrankt ist: Die Banken. Diese vertrauen sich ja zum Teil nicht einmal mehr gegenseitig. Das Ausmaß der Regulatorik war selten größer als heute, Risikomanagemer sind im Markt gesucht wie nie, Risk Taker-Vergütungen müssen reguliert werden usw. Ist das im Interesse der Banken und ihrer Mitarbeiter und Manager? Wohl kaum. Ich denke es ist Zeit, Maß zu halten, etwas Demut zu zeigen (schließlich wurde der Bankensektor sehr hart gestützt und das haben nicht nur SoFFin-Institute in Anspruch genommen) und sich auf den ehrbaren Kaufmann zurück zu besinnen!

  • Eine schöne Übersicht, die meines Erachtens auch einmal das Bankenbashing kritisch hinterfragen sollte: 170 Einkommensmillionären bei mehr als 500.000 Bankangestellten in Deutschland sind nicht besonders viel. Das Hassbild des raffgierigen Bankers wird also durch eine kleine Minderheit ausgelöst und direkt auf alle Bankangestellten übertragen. Vorurteilsfrei sieht anders aus.

  • Na und?
    Jeder schreit bei Streiks der Dienstleister z.B. Kitas, Krankenschwester, Pflegepersonal auf! Diese Leute sind raffgierig zu Lasten der Bürger, so deren Meinung. Streiken aber Daimler-, BMW-Mitarbeiter z.B., interessiert es keinen, auch wenn man für die Produkte dann "zehntausende" mehr zahlen muss!!!

  • Welcher Job ist soviel wert, dass man Menschen vernichten muss nur um mehr geld zu erhalten. Warum verachten diese Banker Ihre Mitmenschen? Weil es keine Menschen sind. In jeden Arbeitsvertrag steht zum Wohl der Firma und nicht deren Vernichtung bzw. Ausplünderung. Welcher Mensch verdient mehr als das 20-fache vom Existenzminium? Seine Ausbildung wurde auch von den Minimumerhaltende finanziert!

  • Banker kommen vor den Kadi, wenn sie vorsätzlich eine Schieflage über Millionen von Euro bauen, Politiker dagegen nicht einmal für Milliarden von Euro.

    Die Sache ESM dürfte hierzu die Maßstäbe gesetzt haben. Kein Politiker möge behaupten, dass er ohne Vorsatz gehandelt habe. Weber, Stark, Issing und jetzt die Bundesbank mit ihrem Monatsbericht hat es ihnen nochmals schriftlich gegeben.

    Verdienst ist die eine Seite, Untertreue die andere Seite der gleichen Medaille.

    Wenn die Banker die gezahlten Einkommen wert wären, dann gönne ich es ihnen. Wenn sie es nicht wert sind, dann muss man die Frage nicht bei denen festmachen, die das Geld erhalten, sondern bei denen, die es ihnen vertraglich versprochen haben. Dort liegt die Untreue!

  • Jeder bekommt, was er verdient? Falsch, ich kenne viele Leute die viel verdienen und nur wenig erhalten auf Anweisung der Politiker und Manager. Dies sind nur noch raffgierig!!

  • Ich frage mich auch, wann dieses Thema, den ganzen linken Pseudogutmenschen entrissen wird. Diese Aufstellung könnte man genauso gut für die Auto-, Chemie oder sonstwas -industrie aufmachen oder vielleicht für Fussballdödel.... Da kräht aber kein Hahn danach, da kann man abziehen was man will, aber wehe man ist ein Bankster...

  • Auf nach GB!

  • Stimmt, das Wissen eines einfachen Bankkaufmanns am Schalter über volkswirtschaftliche Themen, ist oft auf dem gleichen Stand wie der einer gewöhnlichen Kassiererin im Supermarkt.

  • Selbst große Teile Londons sind doch bei genauerem Hinschauen verarmt!!!

Alle Kommentare lesen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%