Für den Inhalt dieser Seite ist der Emittent verantwortlich.

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG

ProduktinfosDAX®-Tafel-Interview: Nikkei 225® - Gigantische Bodenbildung im Visier



Jewgeni Ponomarev, Zertifikate-Experte, HSBC Jewgeni Ponomarev,
Zertifikate-Experte,

HSBC

DAX®-Tafel-Interview: Nikkei 225® - Gigantische Bodenbildung im Visier

Der japanische Leitindex Nikkei 225® fristet bei deutschen Anleger oftmals ein Schattendasein. Zu Unrecht! Denn die Aktien der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt bieten interessante Trading- und Anlagemöglichkeiten. Momentan schickt sich der Nikkei 225® an, ein neues Zwei-Dekadenhoch auszubilden. Dies wäre gleichbedeutend mit der Komplettierung einer Bodenbildung immensen Ausmaßes. Christian Köker von HSBC spricht im Interview mit Viola Grebe von Der Aktionär TV über die aktuelle Situation und stellt exemplarisch eine Option vor, um an weiter steigenden Kursen zu partizipieren.

Nikkei 225®: Gigantische Bodenbildung im Visier




Kleiner Schritt – große Wirkung

Im Sommer vergangenen Jahres kam es beim Nikkei 225® zu einem nahezu idealtypischen Rücksetzer an den Abwärtstrend seit Anfang 2000 (akt. bei 15.226 Punkten). In der Folge haben die japanischen Standardwerte in die Erfolgsspur zurückgefunden und stellen nun eine ganz entscheidende Widerstandszone bei knapp 21.000 Punkten zur Disposition. Die Bedeutung dieser Hürde erkennen Anleger daran, dass in den vergangenen 20 Jahren die Marktteilnehmer auf diesem Niveau bereits drei Mal der Mut verließ (siehe Chart). Mit anderen Worten: Gelingt es dem Nikkei® den beschriebenen „Deckel“ zu lüften, entstünde nicht nur ein neues Zwei-Dekadenhoch, sondern dann wäre auch eine riesige Bodenbildung komplettiert. Auf eine positive Weichenstellung lassen die technischen Indikatoren hoffen. So sorgen beispielsweise die Trendfolger MACD und Aroon für Rückenwind, welche in allen von uns betrachteten Zeitebenen (Tag, Woche, Monat) derzeit freundlich zu interpretieren sind. Im Erfolgsfall dürfte das Hoch vom Juni 1996 bei 22.751 Punkten nur eine Durchgangsstation auf dem Weg zu den horizontalen Barrieren bei rund 27.000 Punkten darstellen. Um die aufgezeigte Ausbruchschance zu erhalten, sollte der Nikkei® in Zukunft nicht mehr unter das jüngste Septembertief (19.240 Punkte) fallen.

Quelle: Daily Trading Newsletter vom 11.10.2017

Der Nikkei-225-Chart zur Analyse (Monthly)


Quelle: Daily Trading Newsletter vom 11.10.2017

Abonnieren Sie den YouTube Kanal von HSBC ZERTIFIKATE und erhalten Sie ganz bequem eine Benachrichtigung, wenn neue Webinare, Analysen und Handelsideen für Sie bereit stehen.

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.


Hier geht's zur Homepage von HSBC




Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden. Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden. Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt. Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt.
Der EURO STOXX 50® Index und die im Indexnamen verwendeten Marken sind geistiges Eigentum der STOXX Limited, Zürich, Schweiz und/oder ihrer Lizenzgeber. Der Index wird unter einer Lizenz von STOXX verwendet. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX und/oder ihren Lizenzgebern gefördert, herausgegeben, verkauft oder beworben und weder STOXX noch ihre Lizenzgeber tragen diesbezüglich irgendwelche Haftung.

Herausgeber: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%